Highspeed

Kabel Deutschland baut schnelles Internet aus

Ab Mitte 2012 sollen 90 Prozent mit 100 MBit/s versorgt sein
Von mit Material von dapd
AAA

Internet aus der Kabel-Dose: Kabel Deutschland will ausbauenInternet aus der Kabel-Dose: Kabel Deutschland will ausbauen Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland will weiter in den Internetausbau investieren. In den kommenden zwei Jahren soll eine Million weitere Haushalte Zugriff auf schnelles Internet über das Fernseh-Kabelnetz erhalten. Der Schwerpunkt der Investitionen soll demnach in ländlichen Gebieten und in den "weißen Flecken" der alten Bundesländer liegen. Voraussetzung ist allerdings, dass bereits ein TV-Kabel in den Häusern liegt. Grundsätzlich bietet Kabel Deutschland seine Dienste in allen Bundesländern außer Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen an.

Nach der Aufrüstung sollen insgesamt 90 Prozent des Kabelnetzes in ganz Deutschand des Konzerns für Internet und Telefonie ausgebaut sein, was nach Unternehmensangaben rund 13,6 Millionen Haushalten entspricht. Damit sollen nahezu 100 Prozent der Kabelnetze in den alten Bundesländern ausgebaut sein. In den neuen Bundesländern hingegen werden einige Orte nicht ausgebaut, weil es sich wirtschaftlich nicht lohnt. Grund ist hier, dass andere Kabelnetzbetreiber neben Kabel Deutschland aktiv sind und so zu wenig potenzielle Kunden verfügbar sind.

100 MBit/s für alle Internet-Kunden ab Mitte 2012 möglich

Nach den Worten des Vorstandsvorsitzenden der Kabel Deutschland Holding AG, Adrian von Hammerstein, leistet das Unternehmen damit einen "wichtigen Beitrag zur Erreichung der Breitbandziele der Bundesregierung". Schnelles Internet sei ein zentraler Standortfaktor für Städte und Gemeinden, der ihre Position im Wettbewerb maßgeblich beeinflusse, sagte er.

Im Laufe des kommenden Jahres sollen alle Kunden, die in einem ausgebauten Bereich von Kabel Deutschland wohnen, auf Wunsch auch einen Zugang mit bis zu 100 MBit/s im Downstream bekommen können. Entsprechende Umrüstungen im Netz nimmt Kabel Deutschland derzeit vor. Standardmäßig bietet Kabel Deutschland aktuell 32 MBit/s im Downstream an. Damit Kabel-Internet im eigenen Haus funktioniert, muss oftmals die Hausverteilung aufgerüstet werden. Dafür ist notwendig, dass Kabel Deutschland die sogenannte Netzebene 4 (NE4) betreibt bzw. mit dem NE4-Betreiber ein Abkommen über die Internet-Versorgung geschlossen hat.