Rekord

Kabel BW und Unitymedia mit Rekord-Kundenwachstum

Gemeinsame Zahlen für 2011 vorgelegt
Von mit Material von dpa
AAA

Kabel BW hat ein gutes Geschäftsjahr hinter sich.Kabel BW hat ein gutes Geschäftsjahr hinter sich. Nach der Übernahme von Kabel BW durch Unitymedia haben die beiden Unternehmen gemeinsam Geschäfts- und Kundenzahlen für 2011 vorgelegt. Mit 800 000 gewonnenen Kunden habe man das größte Kundenwachstum in der Geschichte der Unternehmen erreicht.

Der gemeinsame Umsatz sei um 10 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro gestiegen. Es handele sich dabei um das beste Ergebnis, das je verzeichnet worden sei. Insgesamt habe man nun 6,9 Millionen Kunden. In Kundenwachstum und Netzausbau investierten die Unternehmen zusammen 27 Prozent des Umsatzes oder 436 Millionen Euro. Allein bei Kabel BW stieg das Ergebnis (EBIT) von etwa 167 Millionen auf rund 202  Millionen Euro.

Digital-TV und Internet-Anschlüsse erreicht die Kunden

Besonderes Wachstumssegment waren schnelle Internetzugänge mit Telefonie. Beide Unternehmen hätten jeweils rund 1,8 Millionen Kunden, die Breitband-Internet nutzen. Im Jahresverlauf seien etwa 400 000 Kunden auf Kabel-Internet von Kabel BW oder Unitymedia umgestiegen.

Im Trend liegen auch HD-Angebote. Beide Unternehmen konnten im Jahr 2011 ihre Angebotspalette vervollständigen und bieten nun von der Hardware wie HD-Digital-Receiver bis zu HD-Sendern allen HD-Interessierten entsprechende Produkte an. Bereits seit Dezember 2010 können Kabel-BW-Kunden mit rückkanalfähigem Receiver ein Video-on-Demand-Angebot nutzen, das im vierten Quartal 2011 um mehr als 500 Titel sowie um zwei interaktive VoD-Portale erweitert wurde und nun mehr als 1 500 Filme bietet.

Beinahe jeder vierte Kunde verfügt mittlerweile über ein Triple-Play-Abo. Die Kombination aus Internet, Telefonie und Digital TV wurden im Vorjahr nur von 19 Prozent genutzt.

Lutz Schüler, CEO von UnitymediaLutz Schüler, CEO von Unitymedia Lutz Schüler, CEO von Unitymedia und auch des zukünftig entstehenden gemeinsamen Unternehmens, kommentiert: "2011 war sowohl für Unitymedia als auch für das von Harald Rösch geführte Schwesterunternehmen Kabel BW das bisher erfolgreichste Geschäftsjahr. [...] Mit vereinten Kräften werden wir weiterhin unsere strategischen Investitionen in Marketing und Marke verstärken." Insgesamt seien mehr als 737 000 Kunden gewonnen worden.

Die beiden Unternehmen erreichen nach eigenen Angaben zusammen 12,4 Millionen Haushalte in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg, davon 97 Prozent mit dem EuroDOCSIS-3.0-Standard, mit dem Geschwindigkeiten von mehr als 100 Megabit pro Sekunde zu erreichen sind.

Mehr zum Thema Kabel BW