Echte Flatrate

Ka-Sat: Tooway bringt unlimitierte 20-MBit/s-Flatrate per Satellit

Neue, attraktivere Breitbandtarife mit kostenlosem Nacht-Volumen
AAA

Neue Tarife für  Ka-SatNeue Tarife für Ka-Sat Eutelsat, Betreiber des Breitband-Satelliten Ka-Sat, stellt seinen Wiederverkäufern künftig neue Pakete für den Internetzugang mit dem Markennamen tooway zur Verfügung. Dabei wird es erstmals eine Flatrate geben, mit der die Kunden ohne jegliches Limit mit bis zu 20 MBit/s im Downstream surfen können. Da die Realisierung per Satellit erfolgt, ist die Verfügbarkeit bundesweit gegeben - es muss lediglich eine Satellitenschüssel installiert werden.

Die neuen Vorleistungen können die verschiedenen Verkäufer des Ka-Sat-Systems zu eigenen Preisen an die Endkunden vermarkten. In der Regel orientieren sie sich jedoch an den Vorgaben ihres Lieferanten. Das würde bedeuten, dass jedermann eine 20-MBit/s-Flatrate mit einen Upstream von 6 MBit/s für 74,90 Euro bekommen kann. Hinzu kommen 5 Euro für die Miete der benötigten Hardware wie Modem und spezieller Satellitenschüssel. Zwar klingen die in Summe 80 Euro pro Monat viel, vergleicht man sie mit 25-Euro-Doppel-Flatrates per DSL - doch in den Regionen, die Eutelsat als Zielgruppe hat sind derartige Angebot in aller Regel nicht zu haben.

Alternative: Tarife mit kostenloser Nachtnutzung

Wer nicht bereit ist, 80 Euro zu zahlen, für den gibt es vier weitere, günstigere Tarife. Der Einsteigertarif kostet 19,90 Euro monatlich, die Hardware 8 Euro monatlich. Enthalten sind lediglich 2 GB Volumen pro Monat und bei einem Downstream von 2 MBit/s und einem Upstream von 1 MBit/s.

Die Tarifstufen M, L und XL haben bieten jeweils bis zu 20 MBit/s im Down- und 6 MBit/s Upstream. Auch die Hardwarekosten sind bei allen Tarifen identisch und liegen bei 8 Euro im Monat.

Im Tarif M für monatlich 29,90 Euro sind 10 GB enthalten. Die Tarife L und XL kosten jeweils 10 Euro mehr und somit 39,90 bzw 49,90 Euro. Dafür enthalten sie monatlich 20 bzw. 30 GB Datentraffic und eine Besonderheit. Der verursachte Datentraffic wird nur in der Zeit von 7 bis 23 Uhr vom Kontingent abgerechnet. Alle Datenübertragungen zwischen 23 und 7 Uhr finden ohne Berechnung und Abzug vom Datenvolumen statt. Für die Tarife S und M gilt das nicht.

Neue deutsche Tooway-Tarife für private Endkunden 1)

Tooway S Tooway M Tooway L Tooway XL Tooway Absolute
max. Downstream 2 MBit/s 20 MBit/s 20 MBit/s 20 MBit/s 20 MBit/s
max. Upstream 1 MBit/s 6 MBit/s 6 MBit/s 6 MBit/s 6 MBit/s
Datenvolumen pro Monat
(7-23 Uhr)
- - 20 GB 30 GB unbegrenzt
Datenvolumen pro Monat 2 GB 10 GB - - -
Nacht-Datenvolumen
(23-7 Uhr)
nicht enthalten nicht enthalten unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Unverbindlicher monatlicher Preis 19,90 29,90 39,90 49,90 74,90
Unverbindlicher monatlicher
Hardware-Mietpreis
8,00 8,00 8,00 8,00 5,00
Preise in Euro, inkl. MwSt.
, 1) Die Tarife der Partner können von diesen Preisen abweichen

Angriff auf die LTE-Netze

Mit den neuen Tarifen startet Ka-Sat einen Angriff auf die LTE-Anbieter. Diese bieten zwar teilweise noch schnellere Zugänge an, drosseln diese aber ab einem gewissen Datenvolumen. Die Möglichkeit, nachts kostenlos Daten zu laden oder einen wirklich unlimitierten Zugang zu bekommen, bieten diese Anbieter nicht an. Für Ka-Sat ist es gleichzeitig ein Wagnis, einen solchen Zugang anzubieten. Wenngleich der Satellit 90 GBit/s liefern kann, so können viele Powersurfer den Satelliten schnell belasten. Entsprechend ist die Fullflatrate auf zunächst 20 000 Kunden in ganz Europa limitiert.

Mehr zum Thema KA-Sat