Jubiläum

Jubiläum: Vor 35 Jahren kam das erste Tastentelefon auf den Markt

Der "Fernsprechtischapparat 751" schaffte jedoch noch nicht den Durchbruch
AAA
Teilen

FeTap 751Der FeTap 751 Das Tastentelefon feiert heute sein 35-jähriges Jubiläum: Am 15. November 1976 wurde es von der damaligen Deutschen Bundespost offiziell vorgestellt und Anfang 1977 offiziell eingeführt. Das Telefon hatte die Bezeichnung FeTap 751 - wobei FeTap für die sperrige Bezeichnung "Fernsprech­tischapparat" stand.

3,30 D-Mark Monatsmiete fielen für das erste Tastentelefon an, das von Siemens in Lizenz produziert und mit einem Tastenblock der Firma Hagenuk (Hanseatische Apparate­bau­gesellschaft Neufeldt & Kuhnke) versehen wurde. Das Telefon, das damals - wie auch die Vermittlungsstellen - nur das Impulswahlverfahren beherrschte, gab es in den Farben beige, weinrot, farngrün, orange, grün-marmoriert und rot-marmoriert. Heute selbstverständliche Komfort-Features wie Wahlwiederholung, Kurzwahlen oder ähnliches beherrschte das damals moderne Telefon nicht.

Nutzer verlangten weiter nach der Wählscheibe

Dem ersten Tastentelefon war jedoch kein überragender Erfolg vergönnt: Viele Nutzer bevorzugten nach wie vor die gewohnte Wählscheibe, so dass die Deutsche Bundespost Ende der 70er Jahre erneut ein Wählscheibentelefon auf den Markt bringen musste: den FeTap 791. Erst Anfang der 80er setzten sich Tastentelefone langsam durch.

FeTap 791Von den Kunden verlangt:
Das Wählscheibentelefon FeTap 791
Erst vor kurzem hatte das Telefon an sich sein 150-jähriges Jubiläum gefeiert: Am 26. Oktober 1861 stellte der Erfinder Johann Philipp Reis, damals 27 Jahre alt, der Physikalischen Gesellschaft in Frankfurt seinen Fernsprecher vor.

Wählscheibe reloaded - per App

Übrigens: Wer beim Anblick des Wählscheibentelefons nostalgische Gefühle bekommt, kann diese auf Wunsch per App befriedigen. So sind im Android Market sowie bei iTunes entsprechende Wählscheiben-Apps zum Preis von 50 Cent beziehungsweise 79 Cent verfügbar.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Festnetz

Teilen
Schlagwörter