Wechsel

iPhone 6 und iPhone 6 Plus: So gelingt der Umstieg auf das neue Smartphone

Wer sich ein iPhone 6 oder iPhone 6 Plus zulegt, kann die Daten vom bisherigen Gerät übernehmen. Wir sagen Ihnen, wie dies funktioniert, so dass Sie Apps und E-Mail-Adresse, WLAN-Zugänge und Fotos, Musik und Videos weiter zur Verfügung haben.
Kommentare (6419)
AAA
Teilen (27)

Tipps zum Umstieg auf iPhone 6 und iPhone 6 PlusTipps zum Umstieg auf iPhone 6 und iPhone 6 Plus Seit Freitag sind die neuen Smartphones von Apple, iPhone 6 und iPhone 6 Plus, im Handel erhältlich. Viele iPhone-Nutzer werden von einem älteren Gerät auf eines der neuen Modelle umsteigen. Wir sagen Ihnen, welche Vorbereitungen sich für den Wechsel auf das neue Smartphone anbieten.

Ganz wichtig ist vor allem die Datensicherung am bisherigen iPhone. Dabei wird die gesamte Konfiguration gesichert, so dass sie sich auf dem neuen Handy wiederherstellen lässt. Das Backup kann wahlweise über den Online-Speicher von Apple, die iCloud, oder über iTunes am Windows-PC oder Mac vorgenommen werden.

Tipp: Sicherung über iTunes sollte verschlüsselt werden

Wer die Sicherung am Computer verschlüsselt, muss bei der Wiederherstellung der Daten auf dem neuen iPhone auch Passwörter - beispielsweise von E-Mail-Accounts oder WLAN-Zugängen - nicht erneut eingeben. Bei den nachinstallierten Apps kann es wiederum zu Einschränkungen kommen. Hier werden nicht alle Anmeldedaten in der Datensicherung berücksichtigt, so dass Sie die Informationen unter Umständen erneut eingeben müssen.

Das iCloud-Backup wird normalerweise automatisch einmal am Tag erstellt, sofern das iPhone über WLAN mit dem Internet verbunden ist. Zusätzlich kann die Sicherung - beispielsweise unmittelbar vor dem Wechsel auf das neue Gerät - auch manuell im Menü Einstellungen - iCloud - Backup angestoßen werden, so dass man mit seiner aktuellen Konfiguration auf das iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus wechselt.

Wird das Backup standardmäßig über iTunes durchgeführt, so wird bei jeder Verbindung zwischen iPhone und Computer eine neue Sicherung angelegt. Dies lässt sich bei Bedarf ebenfalls manuell über die Benutzeroberfläche von iTunes anstoßen, so dass auch in diesem Fall die aktuellste Konfiguration auf das neue Handy übertragen wird.

Bisheriges Gerät vor dem Umstieg aufräumen

Es empfiehlt sich darüber hinaus, das bisherige Gerät aufzuräumen, bevor der Umstieg auf das neue Modell ansteht. Nicht mehr benötigte Apps sollten deinstalliert werden und auch bei Musik, Fotos und Videos macht es Sinn, nachzusehen, welche Inhalte möglicherweise nicht mehr auf dem Handy benötigt werden.

Im Menü Einstellungen - Allgemein - Benutzung - Speicher können Sie überprüfen, welche Anwendungen wie viel Speicher belegen. So haben Sie die Möglichkeit, auch gezielt ihr Handy aufzuräumen, um mit der aktuell benötigen Konfiguration auf das iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus umzuziehen.

Wenn Sie Ihr neues iPhone in Betrieb nehmen, bekommen Sie während des Initialisierungsprozesses die Möglichkeit angeboten, ein Backup aus iCloud oder via iTunes einzuspielen oder das Gerät als neues iPhone einzurichten. Wenn Sie hier Ihre aktuellste Sicherung wählen, wird diese auf dem neuen Smartphone automatisch eingerichtet.

Für das Wiederherstellen eines iCloud-Backups gilt, dass zwar die Konfiguration und die Apps sofort eingespielt werden. Fotos, Videos und Musikdateien werden allerdings erst bei einer iTunes-Verbindung auf das neue iPhone übertragen.

Teilen (27)

Weitere News zum Apple iPhone