Später
*

iPhone SE und iPad Pro 9.7: Apple-Event am 21. März

Apple will offenbar erst kurz vor Ostern neue Produkte vorstellen. Damit platzt der bisherige Termin für die Markteinführung. Bislang wurde spekuliert, dass neue iPhone- und iPad-Modelle ab 18. März im Handel sind.
Kommentare (6411)
AAA
Teilen (20)

Apple-Event erst am 21. MärzApple-Event erst am 21. März Das nächste Special Event von Apple findet offenbar später statt als zunächst gedacht. Gab es zunächst Gerüchte über eine Veranstaltung am 8. März, so wurde in den vergangenen Wochen der 15. März als Termin für die Frühjahrs-Keynote des US-Technologiekonzerns gehandelt. Nun gibt es übereinstimmende amerikanische Medienberichte, nach denen die Veranstaltung nochmals eine Woche verschoben wird.

Den Angaben zufolge soll die Veranstaltung nun in der Woche vor Ostern, also im Zeitraum vom 21. bis 24. März, stattfinden. Dabei gehen die meisten Quellen davon aus, dass die Keynote direkt montags, also am 21. März, abgehalten wird. Medien wie Recode berufen sich auf verschiedene mit dem Termin vertraute Kreise. Dabei bleibt es unklar, ob Apple das Event verschoben hat oder ob das bislang kursierende Datum schlicht falsch war.

Update, 10. März: Inzwischen hat Apple den 21. März als Termin für das Apple-Event im Frühjahr 2016 bestätigt und für das Event das Motto "Let Us Loop You In" ausgerufen. Das Event startet um 18:00 Uhr deutscher Zeit und findet im Apple 1 Infinite Loop Campus in Cupertino statt. (Ende des Updates)

Da Apple die Veranstaltung nun wirklich erst in der Woche vor Ostern abhält, wird sich auch der Termin für die Markteinführung der neuen Produkte verzögern. Hierfür wurde zunächst über den 18. März spekuliert. Der Hersteller verpasst damit das Ostergeschäft. Zudem werden die neuen Produkte kaum noch Einfluss auf die Bilanz des aktuellen Geschäftsquartals haben, wenn sie frühestens in den letzten März-Tagen im Handel erhältlich sein werden.

iPhone SE statt iPhone 5SE?

Wichtigstes neues Gadget dürfte ein neues Smartphone mit 4 Zoll großem Touchscreen sein. Dieses Gerät aktuellen Branchengerüchten zufolge nun unter der Bezeichnung iPhone SE geplant. Die Zahl 5 im Namen des Handys wurde demnach gestrichen, was durchaus sinnvoll erscheint, zumal man diese Ziffer mit nicht mehr ganz aktuellen Smartphones des Herstellers aus Cupertino, etwa mit dem iPhone 5 oder dem iPhone 5S, assoziiert.

Als weitere Neuheit wird ein iPad mit 9,7 Zoll großem Touchscreen erwartet. Auch hier könnte es zu einer neuen Bezeichnung kommen. Sollte das Tablet zunächst den Namen iPad Air 3 tragen, so gibt es inzwischen Hinweise darauf, dass der Handheld als kleinere Variante des iPad Pro geplant ist.

Nicht zuletzt könnte Apple neue Versionen seiner Smartwatch vorstellen und es wird mit Software-Neuerungen gerechnet. So befindet sich beispielsweise iOS 9.3 bereits seit geraumer Zeit in der Beta-Phase und eine Keynote könnte der Hersteller als Anlass für die offizielle Veröffentlichung der Software nehmen. Auch für Mac OS X, tvOS und watchOS sind neue Varianten in Vorbereitung.

Teilen (20)

Mehr zum Thema Apple iPhone