SIM-Probleme

congstar und iPhone: SIM-Karten buchen sich wieder ins Netz ein

Wochenlanger Ausfall nach Update auf iOS6 sorgte für Frust bei Nutzern
AAA

SIM-Karten-Probleme unter iOS6SIM-Karten-Probleme unter iOS6 Seit etwas mehr als einem Monat ist mit iOS6 das aktuelle Betriebssystem für das Apple iPhone, das iPad und den iPod touch verfügbar. In den vergangenen Wochen gab es verstärkt Beschwerden von Kunden einiger Discounter im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom, die seit dem Software-Update nicht mehr telefonieren konnten.

Im Support-Forum von congstar gibt es einen inzwischen fast 40 Seiten langen Thread, in dem sich betroffene Kunden darüber beschweren, seit dem Update auf iOS6 mit ihrem iPhone keinen Netzempfang mehr zu haben. Dabei spielt es offenbar keine Rolle, welches iPhone-Modell verwendet wird.

Rückmeldungen von teltarif.de-Lesern zeigen, dass nicht nur congstar-Kunden, sondern auch Nutzer anderer Discounter-SIM-Karten im Netz der Deutschen Telekom betroffen sind. Wer dagegen eine Original-Telekom-Karte besitzt, ist von dem Effekt offenbar nicht betroffen und auch aus anderen deutschen Mobilfunknetzen gibt es keine Meldungen über Probleme bei der iPhone-Nutzung unter iOS6.

Wie betroffene Anwender berichten, wurde auf dem iPhone-Display angezeigt, die SIM-Karte sei ungültig. Bei einer iTunes-Synchronisierung wurde zudem die Rufnummer nicht mehr angezeigt. Einige Nutzer erhielten auch den Hinweis, sie hätten keine Karte eingelegt. Zumindest bei einigen Kunden half es, die SIM-PIN vorübergehend abzuschalten.

congstar: "Problem durch Kartenupdate gelöst"

Nun meldeten sich Moderatoren im congstar-Kundenforum zu Wort und empfahlen, das iPhone komplett auszuschalten und einige Minuten zu warten, so dass das Gerät ordnungsgemäß vom Netz abgemeldet wird. Nach einem Neustart soll sich das Handy wieder ins Netz einbuchen.

Nutzer bestätigen, dass sie sich nach dem Neustart des iPhone in der Tat wieder ins Netz einbuchen können. Offenbar hat die Deutsche Telekom demnach das Problem netzseitig gelöst - wenn auch mit mehreren Wochen Verzögerung. Die Moderatoren im congstar-Forum sprachen von einem "Kartenupdate".

Ähnliche Probleme gab es bereits in der Vergangenheit nach dem Start einer neuen iOS-Version bzw. einer neuen iPhone-Generation. Dabei half seinerzeit abseits des Verzichts auf die Verwendung der SIM-PIN oft nur der Austausch der verwendeten SIM-Karte. Noch heute dauert das Einbuchen eines iPhone ins Mobilfunknetz nach der Eingabe der PIN-Nummer deutlich länger als bei den meisten anderen Handys und Smartphones.

Weitere News zum Apple iPhone