Eingeschränkt

iPhone im Apple Retail Store nur noch ohne SIM oder mit Telekom-Vertrag

iPhone und iPad gibt es im Apple Store nur noch ohne SIM oder mit Telekom-Vertrag. Verträge anderer Anbieter werden nicht mehr angeboten. Direkt bei Vodafone, o2 und E-Plus sind iPhone und iPad unverändert erhältlich.
Kommentare (6363)
AAA

Veränderungen beim iPhone-Verkauf mit Vertrag im Apple StoreVeränderungen beim iPhone-Verkauf mit Vertrag im Apple Store Apple bietet in seinen Retail Stores ab sofort nur noch Mobilfunk-Verträge der Deutschen Telekom an. Diesen Hinweis, den teltarif.de aus Branchenkreisen erhalten hat, bestätigten auf Nachfrage Mitarbeiter eines der 14 deutschen Apple Retail Stores. Bereits vor einigen Wochen seien die Verträge mit anderen Anbietern ausgelaufen und nicht verlängert worden.

Den uns vorliegenden Berichten zufolge soll diese Regelung künftig auch für den Online Store von Apple gelten. Das widerspricht allerdings der bereits gängigen Praxis, nach der es online bei Apple keine Handy-Verträge gibt. Stattdessen können Interessenten das iPhone hier entweder ohne SIM-Karte oder mit Prepaidkarten von der Deutschen Telekom bzw. von Vodafone bekommen.

Die frühere Praxis, auch das iPad wahlweise in Verbindung mit einer Prepaidkarte zu verkaufen, hat Apple offenbar bereits aufgegeben. Zum iPad-Start vor knapp fünf Jahren konnten Interessenten das Tablet optional zusammen mit einer SIM-Karte der Deutschen Telekom, von Vodafone oder von o2 bekommen.

Neuregelung gilt nur für Laufzeitverträge

Die Neuregelung in den Apple Retail Stores soll sich nur auf Laufzeitverträge, nicht aber auf Prepaidkarten beziehen. So gesehen ist es denkbar, dass der iPhone-Hersteller seine Smartphones weiterhin auch zusammen mit einer CallYa-SIM von Vodafone verkauft. Dabei dürfte das Kundeninteresse an einem Prepaid-Vertrag zusammen mit einem Smartphone-Spitzenmodell allerdings eher begrenzt sein.

Weiterhin erhältlich sind iPhone und iPad im Apple Retail Store auch gänzlich ohne Vertrag. Darüber hinaus werden die Geräte grundsätzlich ohne SIM- oder Netlock ausgeliefert. Wer ein iPhone oder iPad mit Vertrag sucht, wird darüber hinaus auch direkt bei den Mobilfunk-Netzbetreibern oder im Fachhandel fündig. Die diesbezügliche Zusammenarbeit von Apple mit Telekom, Vodafone und o2 läuft unverändert weiter.

Vodafone hatte iPhone 6 und iPhone 6 Plus als einziger deutscher Mobilfunk-Netzbetreiber zunächst nur mit Netlock verkauft. Anfang 2015 wurde diese Praxis beendet und auch früher gekaufte Exemplare dieser Smartphone-Modelle lassen sich seitdem über eine iTunes-Synchronisierung am PC oder Mac vom Netlock befreien.

Mehr zum Thema Apple iPhone