iOS

iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Zwischenbilanz nach drei Monaten

Wir fassen drei Monate iPhone 6 und iPhone 6 Plus zusammen und berichten auch über eigene Erfahrungen, die wir seit September mit den Smartphones von Apple gesammelt haben.
AAA
Teilen (44)

Am 19. September startete Apple mit dem Verkauf seiner aktuellen iPhone-Generation. iPhone 6 und iPhone 6 Plus sind seitdem auch in Deutschland im Handel erhältlich, wobei die Verfügbarkeit der beiden Smartphone-Modelle mit iOS-Betriebssystem lange Zeit stark eingeschränkt war. Erst kurz vor Weihnachten waren nahezu alle Geräte-Varianten kurzfristig lieferbar.

Inzwischen bieten auch alle deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber die aktuellen Smartphones von Apple an. Waren iPhone 6 und iPhone 6 Plus bei der Deutschen Telekom, bei Vodafone und o2 gleich zum Marktstart erhältlich, so verkauft jetzt auch E-Plus die neuen Handys des amerikanischen Herstellers. Dabei gibt es allerdings einige Besonderheiten.

Vodafone will Netlock Anfang 2015 aufheben

Die neuen iPhone-Modelle sind seit drei Monaten auf dem MarktDie neuen iPhone-Modelle sind seit drei Monaten auf dem Markt Telekom und o2 bieten - wie Apple - die iPhone-Modelle ohne SIM-Lock an. Damit lassen sich die Smartphones mit beliebigen Betreiberkarten verwenden. Vodafone will mit einem Netlock verhindern, dass Händler die für die eigenen Kunden bestimmten Geräte in Verbindung mit Verträgen anderer Anbieter verkaufen. Anfang kommenden Jahres soll der Netlock aufgehoben werden, da dann mit einer Entspannung der Liefersituation gerechnet wird, die bereits jetzt spürbar ist.

E-Plus war bislang kein offizieller Apple-Partner zur Vermarktung des iPhone mit Vertrag. Daher bietet die inzwischen zu Telefónica Germany gehörende Marke aus dem EU-Ausland importierte Geräte an. Inzwischen gibt es aber - wie auch für die drei anderen deutschen Netze - ein eigenes Netzbetreiber-Profil, das Kunden im E-Plus-Netz automatisch angeboten wird.

Damit wird das iPhone automatisch für Internet-Verbindungen im E-Plus-Netz konfiguriert. Das LTE-Netz von E-Plus verfügt nach wie vor über keine Zertifizierung durch Apple. Im Gegensatz zu iOS 7 lässt es sich unter iOS 8 aber dennoch auswählen und nutzen. Dabei wird ein Hinweis zur fehlenden Zertifizierung eingeblendet.

LTE jetzt für alle SIM-Karten

Von der allgemeinen LTE-Freigabe profitieren darüber hinaus alle Kunden, die iOS 8 installiert haben. Unter einer älteren Version des Apple-Betriebssystems für mobile Geräte war das schnelle Datennetz nur verwendbar, wenn die SIM-Karte eines entsprechend von Apple freigegebenen Netzes verwendet wurde.

Auf Seite 2 zeigen wir auf, dass Apple bei der Markteinführung von iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit einigen Problemen gekämpft hat, die Fans des amerikanischen Herstellers so aus der Vergangenheit nicht kannten.

1 2 3 vorletzte
Teilen (44)

Weitere Meldungen zum Apple iPhone