Termin

iPhone 6: Gerüchte über zwei Modelle im August und September

Das iPhone 6 soll laut Medienberichten schon im August mit 4,7-Zoll-Display auf den Markt kommen. Wir berichten über den aktuellen Stand der Gerüchteküche rund um die beiden iPhone-Modelle, die für dieses Jahr erwartet werden.
Kommentare (6370)
AAA
Teilen

Gerüchte um das iPhone 6Gerüchte um das iPhone 6 Das nächste iPhone-Modell soll früher auf den Markt kommen als zunächst erwartet. Gingen Beobachter bislang davon aus, das iPhone 6 werde - wie die jeweils neuen Apple-Smartphones in den Vorjahren - im September vorgestellt, so wird jetzt über einen Start bereits im August spekuliert. Allerdings halten sich weiterhin Gerüchte, nach denen Apple in diesem Jahr gleich zwei neue iPhone-Modelle mit unterschiedlichen Display-Größen herausbringen wird.

Der frühere Launch-Termin soll Apple laut Medienberichten helfen, an Samsung verlorene Marktanteile wieder zurückzugewinnen. Dabei wird nach wie vor über ein Smartphone mit 4,7 Zoll großem Touchscreen spekuliert. Das zweite neue iPhone-Modell soll, wie schon zuvor berichtet, später erscheinen. Dabei wird jetzt ein Termin im September genannt. Das Display des Geräts wird eine Diagonale von 5,5 Zoll bekommen.

Auch die Entwicklerkonferenz WWDC findet in diesem Jahr etwas früher als in den vergangenen Jahren statt. So wird die Veranstaltung bereits am 2. Juni eröffnet. Im Rahmen der Keynote wird die Vorstellung von iOS8 und Mac OS X 10.10 erwartet, während es neue Hardware wohl nicht geben wird. Zudem soll iOS8 gegenüber der aktuellen Firmware-Version 7.1.1 nur ein vergleichsweise kleines Update sein. Damit ist es nicht ausgeschlossen, dass die finale Version der neuen Betriebssystem-Variante schon im August - passend zu einem möglichen Launch des iPhone 6 - zur Verfügung steht.

80 Millionen iPhone 6 in 2014

Berichten aus asiatischen Zuliefererkreisen zufolge sollen noch in diesem Jahr 80 Millionen Exemplare des iPhone 6 produziert werden. Unterdessen hat Apple in den USA auch ein Programm für bisherige iPhone-Besitzer gestartet, denen der Hersteller den Umstieg auf ein aktuelles Modell schmackhaft machen will. Wer ein neues Apple-Smartphone kauft, kann beim Hersteller ein iPhone 4 für 99 Dollar in Zahlung geben, für das iPhone 4S gibt es 199 Dollar - jeweils unter der Voraussetzung, dass das Gerät noch in gutem Zustand ist.

Apple hat amerikanischen Kunden, die für einen solchen Umstieg in Frage kommen, das Upgrade-Angebot per E-Mail unterbreitet und will so möglicherweise im Vorfeld der Markteinführung der nächsten iPhone-Generation die Lager mit den aktuellen Modellen räumen. iPhone 5S und iPhone 5C sind seit September vergangenen Jahres auf dem Markt.

Ob es auch in Deutschland eine vergleichbare Apple-Aktion geben wird, ist bislang nicht bekannt. Allerdings unterbreiten hierzulande oft die Mobilfunk-Netzbetreiber Sonderpreise für das iPhone mit Vertrag, wenn das nächste Apple-Smartphone seine Schatten vorauswirft.

Teilen

Weitere News zum Apple iPhone