Leak

Gerücht: Das sind die Spezifikationen des Apple iPhone 5S

Mitte September soll das neue Smartphone veröffentlicht werden
Kommentare (6128)
AAA

Sieht so das Apple iPhone 5S ausSieht so das Apple iPhone 5S aus? Im vergangenen Jahr hat Apple das iPhone 5 im September vorgestellt und auch auf den Markt gebracht. Für dieses Jahr peilt das Unternehmen einen ähnlichen Zeitplan an, wie das Onlinemagazin Extremetech berichtet. Demnach soll das iPhone 5S als Nachfolger des aktuellen Apple-Smartphones Mitte September auf den Markt gebracht werden.

Ein iPhone mini wird in diesem Zusammenhang nicht erwähnt. Es bleibt demnach weiter spannend, ob Apple parallel zum iPhone 5S auch ein preiswerteres Smartphone für Einsteiger und preissensible Kunden auf den Markt bringen wird. Letzten Gerüchten zufolge soll es sich um ein Mittelklasse-Gerät handelt, das preislich oberhalb der Einsteiger-Modelle mit Android- oder Windows-Phone-Betriebssystem rangiert.

Form und Größe mit dem iPhone 5 vergleichbar

Das iPhone 5S wird dem Bericht zufolge den gleichen Formfaktor wie das iPhone 5 haben. Das ist keine Überraschung, denn seit der Einführung des iPhone 3G im Jahre 2008 hat Apple jeweils im Folgejahr nur ein kleines Smartphone-Upgrade präsentiert, während es alle zwei Jahre ein komplett überarbeitetes Modell gab. Somit wird das iPhone 5S - wie sein Vorgänger - über ein 4 Zoll großes, berührungsempfindliches Display verfügen. Dabei soll es sich um einem IGZO-Retina-Touchscreen handeln, zu dem aber noch keine weiteren Informationen durchgesickert sind.

Das neue Apple-Smartphone soll darüber hinaus eine 12-Megapixel-Hauptkamera auf der Rückseite bekommen. Damit könnte das iPhone 5S zwar nicht mit der 41-Megapixel-Kamera des Nokia Lumia 1020 konkurrieren. Dennoch würde Apple einen Spitzenplatz unter den Smartphone-Kameras einnehmen.

Quad-Core-CPU und Quad-Core-GPU

Darüber hinaus soll das neue iPhone-Modell einen Quad-Core-Prozessor und eine Quad-Core-GPU bekommen. Zudem sind dem Bericht zufolge 2 GB Arbeitsspeicher vorgesehen. Berichtet wird nicht zuletzt über einen NFC-Chip, den das mit dem iOS7-Betriebssystem ausgestattete Handy an Bord haben soll.

Nicht zuletzt wird über einen Fingerprint Scanner spekuliert, so dass der Besitzer des Smartphones das Gerät beispielsweise entriegeln kann, indem er seinen Finger auf das Display legt. Für diese Technik habe Apple entsprechende Patente angemeldet. Wahrscheinlich ist zudem eine verbesserte LTE-Unterstützung. Das iPhone 5 ist in Deutschland nur für Kunden der Deutschen Telekom im LTE-Netz nutzbar. Die von Vodafone und o2 eingesetzten Frequenzen werden nicht abgedeckt.

Mehr zum Thema Apple iPhone 5S 16GB