Alternative

mobilcom-debitel verkauft iPhone 5 mit Vodafone-Verträgen

Provider will Apple-Smartphone zudem schneller ausliefern
Kommentare (6304)
AAA

iPhone 5 bei mobilcom-debiteliPhone 5 bei mobilcom-debitel Schon vor der Auslieferung des Apple iPhone 5 in Deutschland startete der Service-Provider mobilcom-debitel die Vermarktung des Multimedia-Smartphones in Verbindung mit Verträgen, die im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom realisiert werden. Ab sofort verkauft die freenet-Marke das Kult-Handy auch zusammen mit Vodafone-Tarifen.

Datenblätter

Im Gegensatz zum Telekom-Netz, wo mobilcom-debitel vor allem die Tarife anbietet, die man auch direkt beim Netzbetreiber bekommt, gibt es das iPhone 5 beim Provider im Vodafone-Netz auch zusammen mit den eigenen Tarifen Flat 4 You Plus und Flat Allnet. Bei der Flat 4 You Plus haben Interessenten die Wahl zwischen 10 und 20 Euro Hardware-Zuschlag pro Monat, bei der Flat Allnet beträgt der Zuschlag generell 10 Euro monatlich.

Darüber hinaus stehen die Netzbetreiber-Tarife SuperFlat Internet Wochenende, SuperFlat Internet Plus, SuperFlat Internet Allnet Spezial und SuperFlat Internet Plus Student zur Verfügung. Hier will mobilcom-debitel einen monatlichen Tarif-Rabatt von zehn Prozent auf den Original-Netzbetreiber-Preis einräumen.

Je nachdem, für welchen Tarif und für welches iPhone-Modell sich der Kunde entscheidet, liegt der Kaufpreis für das Smartphone zwischen 299,95 Euro (16-GB-Version zusammen mit der Flat Allnet) und 549,95 Euro (64-GB-Version in Verbindung mit der Flat 4 You Plus und 10 Euro Hardware-Aufpreis).

mobilcom-debitel will iPhone 5 schnell liefern können

Je nach iPhone-5-Modell verspricht mobilcom-debitel eine sofortige Lieferung oder eine Verfügbarkeit innerhalb von "ca. einer Woche". Die Vodafone-Pressestelle sprach dagegen auf Anfrage von Lieferproblemen. Die Deutsche Telekom vertröstet iPhone-5-Interessenten je nach bestelltem Modell teilweise bis Ende Oktober oder sogar Anfang November und auch Kunden, die ihr iPhone 5 direkt bei Apple bestellen, müssen mit einer Wartezeit von drei bis vier Wochen rechnen.

Am kommenden Freitag geht das iPhone 5 in weiteren Ländern an den Start. Dadurch könnten die Kapazitäten an verfügbaren Geräten noch knapper werden. Österreichische Mobilfunk-Anbieter verzichten laut Medienberichten beispielsweise in diesem Jahr auf das sonst übliche "Mitternachts-Shopping". Eine solche Aktion sei nur interessant, wenn ausreichend Geräte zur Verfügung stünden. Das sei bei der Markteinführung des iPhone 5 jedoch nicht der Fall.

Weitere Meldungen zu Angeboten von mobilcom-debitel