Kostenpunkt

Apple iPhone 5: Die Hardware kostet weniger als 170 Dollar

Siri kommt mit Einschränkungen nach Deutschland
Kommentare (6101)
AAA

Neues iPhone von Apple mit teurer HardwareNeues iPhone von Apple mit teurer Hardware Die erste inoffizielle Kosten-Aufstellung zum iPhone 5 zeigt, dass das neue Apple-Handy in der Herstellung erneut deutlich mehr kostet als sein Vorgänger. Die Feature-Liste offenbart zudem Lücken für die deutschen Kunden. Wie das US-Portal Tech Insights anhand der bislang bekannten technischen Daten des in der vergangenen Woche präsentierten neuen iPhone ermittelt hat, belaufen sich die Gesamtkosten für die Hardware des neuen Smartphones auf 167,50 US-Dollar. Das iPhone 4S hatte noch deutlich günstigere Komponenten an Bord, in der Summe kostete damals die Hardware 132,50 Dollar. Für das iPhone 4 aus dem Jahr 2010 wurde laut Tech Insight 112 Dollar pro Gerät für die reine Hardware gezahlt.

Datenblätter

Dabei schlägt sich den Erhebungen zufolge natürlich vor allem die verbesserte Ausstattung des neuen iPhones auf die Kosten nieder. Wirklich dicke Brocken sind dabei allerdings nicht unbedingt zu bemerken, eher das berühmte Kleinvieh, das auch Mist macht. So kostet das größere Display mit 18 Dollar  Dollar mehr als früher, ein weiterer Dollar wird für die gewachsene Glas-Abdeckung fällig. Während der nun doppelt so große Arbeitsspeicher des iPhone 5 den Preis lediglich von 3 auf 4 Dollar schraubt, kostet der neue Prozessor Apple A6 mit 28 Dollar immerhin 7 Dollar mehr als sein Vorgänger Apple A5, der noch im iPhone 4S seinen Dienst verrichtete. Am Ende summieren sich die Kosten dann, so dass ein Mehrpreis von 35 Dollar im Vergleich zum vergangenen Modell zu Stande kommt.

Siri in Deutschland eingeschränkt

Unterdessen hat Apple auf seiner Homepage eine Feature-Liste für das iPhone 5 veröffentlicht, in der zu sehen ist, welche Funktionen des neuen Smartphones in welchen Ländern nutzbar ist. Damit bestätigt der Hersteller aus Cupertino, dass die eigene Sprachsteuerung namens Siri in Deutschland nur mit leichten Einschränkungen funktioniert. So kann Siri hierzulande keine Reservierungen in Restaurants vornehmen. Ebenfalls nicht möglich ist es, Spielzeiten von Kinofilmen oder Kritiken zu den jeweiligen Werken zu liefern. Ebenfalls eingeschränkt ist die Navigations-Software des neuen Handys von Apple. Das iPhone 5 kann in Deutschland keine 3D-Ansichten von Städten liefern. Diese Funktion ist den Nutzern in den USA vorbehalten.

Mehr zum Thema Apple iPhone