Verkaufsstart

iPhone 5 in China: Die Konkurrenten sind zu stark

Hohe Preise und keine überzeugende Verbesserungen im Design
Von mit Material von dpa
AAA

Das iPhone 5 hat auf dem weltgrößten Smartphone-Markt in China einen verhaltenen Verkaufsstart erlebt. Im Gegensatz zu den Tumulten um seinen Vorgänger iPhone 4S im Januar hielt sich der Ansturm allein schon dadurch in Grenzen, dass das neue Modell des Apple-Erfolgshandys diesmal über das Internet vorbestellt werden musste. Außer dem komplizierten Verkaufsverfahren führten chinesische Medien und Internetnutzer auch den vergleichsweise hohen Preis und wenig überzeugende Verbesserungen in Design und Funktion als Gründe an, warum die Begeisterung geringer ausfällt. Der Mobilfunkbetreiber China Unicom berichtete allerdings von 300 000 Vorbestellungen.

Zum Vergleich: Innerhalb der ersten drei Verkaufstagen gingen bei Apple mehr als fünf Millionen Geräte in den USA, Deutschland und sieben weiteren Ländern über den Ladentisch. Zudem hatte Apple schon innerhalb kürzester Zeit mit Lieferproblemen zu kämpfen - dies bekamen die iPhone-5-Interessenten auch deutlich hierzulande zu spüren.

Auf dem schwierigen chinesischen Smartphone-Markt war Apple im dritten Quartal vom vierten auf den sechsten Platz abgerutscht und will mit dem iPhone 5 wieder aufholen. Der offizielle Verkaufsstart in China, dem zweitgrößten Markt für Apple, erfolgte knapp drei Monate nach der Markteinführung des iPhone 5 in den USA. Im großen Apple-Store im populären Pekinger Sanlitun Village inspizierten aber nur wenige Kunden am Vormittag das neue iPhone. Nach dem Chaos beim Verkaufsstart des iPhone 4S waren Gitter aufgestellt worden. Ein Dutzend Polizisten, zahlreiche Wachleute und Verkäufer des Ladens waren auf einen Ansturm vorbereitet, der aber ausblieb.

Schwacher Verkaufsstart in der Vergangenheit und die Konkurrenz

iPhone 5 in China ein Ladenhüter?iPhone 5 in China ein Ladenhüter? Der schwache Verkaufsstart des Apple-Smartphones in China zeigte sich bereits öfter in der Vergangenheit. So fand das damalige neue iPhone 3G auf dem chinesischen Markt nur bedingt Anklang.

Zudem trifft Apple in China auf große Konkurrenz in Form der Hersteller ZTE und Huawei die auf dem einheimischen Smartphone-Markt sehr stark sind. Kein Wunder, denn die Ausstattung der Geräte kann teilweise mit dem des iPhone 5 mithalten und die Smartphones werden auch zu einem vergleichsweise günstigen Preis angeboten. Beide Hersteller setzten auf das Google-Betriebssystem Android, aber stellen auch immer mehr mobile Endgeräte mit Windows Phone her.

Außerdem existieren sogar iPhone-5-ähnliche Geräte wie beispielsweise das Googphone i5. Die Hersteller des Goophone haben sich das Design in China schützen lassen und Apple mit einer Klage gegen das iPhone 5 den Kampf angesagt.

Mehr zum Thema iPhone 5 können Sie in unserem ausführlichen Ratgeber zum Apple-Smartphone lesen.

Mehr zum Thema Apple iPhone 5 16GB