Segmentierung

iPhone 5: Erste Apps für das neue Display-Format im AppStore

Fünf verschiedene Display-Auflösungen auf der iOS-Plattform
Kommentare (6275)
AAA

AppStore für das Apple iPhoneAppStore für das Apple iPhone Als Apple am Mittwoch vergangener Woche das iPhone 5 vorstellte, bestätigten sich die Berichte über ein neues Display-Format des Multimedia-Smartphones. Das iPhone 5 verfügt über einen 4 Zoll großen Touchscreen, während die bisherigen iPhone-Modell mit einem 3,5 Zoll großen Bildschirm ausgeliefert wurden.

Datenblätter

Das neue iPhone wird jedoch nicht insgesamt größer, sondern nur länger als die Vorgänger-Modelle. Dadurch ist auf dem Startbildschirm Platz für eine weitere Reihe von App-Icons und auch innerhalb von Anwendungen ist mehr Platz für Inhalte verfügbar. Um diese Möglichkeit auszuschöpfen, muss die App allerdings an das Display des iPhone 5 angepasst werden.

Apple stellte auf seiner Keynote in der vergangenen Woche klar, dass die Inhalte nicht hochskaliert werden. Applikationen, die für das bisherige, kleinere iPhone-Display programmiert wurden, werden auf dem iPhone 5 daher mit einem schwarzen Rand am oberen und unteren Ende dargestellt.

Apple-Apps für neues Display bereits vorbereitet

Der iPhone-Hersteller erklärte, seine eigenen Apps seien zum Start des iPhone 5 startklar für den neuen Bildschirm. Wer mit iWork arbeitet oder Garageband nutzt, wer Bilder und Filme mit iPhoto und iMovie bearbeitet, kann die volle Display-Größe des neuen Apple-Smartphones für Inhalte ausnutzen. Doch wie sieht es mit Anwendungen von Fremdanbietern aus?

Wie das Onlinemagazin Giga berichtet, sind inzwischen knapp 100 Apps im AppStore von Apple zu finden, die das neue Format und die neue Auflösung des iPhone-5-Displays ausnutzen. Die Zahl dürfte bis zur Auslieferung des neuen Kulthandys am kommenden Freitag noch steigen, zumal die Entwickler ihre Apps zudem an die neue Betriebssystem-Version iOS6 anpassen müssen, die bereits ab morgen zur Verfügung steht.

Mit dem neuen Bildschirm des iPhone 5 gibt es nun fünf verschiedene Display-Varianten auf der iOS-Plattform. Zum ursprünglichen iPhone- und iPod-touch-Monitor gestellte sich das in der Größe unveränderte, aber hochauflösende Retina-Display. Dazu kommen die 9,7 Zoll großen Touchscreens des iPad, das mit seiner aktuellen Version ebenfalls erstmals mit hoher Auflösung punktet.

Weitere News zum Apple iPhone