Tablet

Kreise: iPad Air 3 kommt im März 2016 und ohne 3D Touch

Der Analyst Ming-Cho Kuo rechnet mit dem iPad Air 3 im ersten Halbjahr 2016. Wir berichten darüber, warum der März ein denkbarer Termin ist. In unserer Meldung lesen Sie ferner, was gegen ein iPhone 6C im Frühjahr 2016 spricht.
AAA
Teilen (21)

Neues Apple-Tablet schon im Frühjahr?Neues Apple-Tablet schon im Frühjahr? Der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI hatte in der Vergangenheit eine recht hohe Trefferquote, wenn es um Prognosen für künftige Produkte von Apple ging. Kuo werden unter anderem gute Kontakte zu den Zulieferern des amerikanischen Herstellers nachgesagt, so dass er auf diesem Weg auch an Informationen gelangen kann, die eigentlich noch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind.

Apple iPad Air 3

Kuo hat sich jetzt zu Gadgets geäußert, die er von Apple für das kommende Jahr erwartet. So sei das iPad Air 3 noch im ersten Halbjahr 2016 zu erwarten, nachdem Apple in diesem Jahr keine neue Version seines Tablets mit 9,7 Zoll großem Touchscreen vorgestellt hat.

Special Event von Apple im März?

Ein denkbarer Termin für die Vorstellung des Handhelds wäre der März. Zu diesem Zeitpunkt wird mit einem Apple-Event gerechnet, das auch zur Vorstellung einer neuen Version der Apple Watch genutzt wird. Darüber hinaus gibt es Gerüchte, nach denen Apple ebenfalls im Frühjahr ein iPhone 6C mit 4 Zoll großem Touchscreen vorstellen wird.

Kuo rechnet ferner damit, dass das iPad Air 3 ohne das von der aktuellen iPhone-Generation bekannte 3D-Touch-Feature auskommen muss. Grund seien Probleme bei der Produktion der Displays. So sei es nicht möglich, eine ausreichende Stückzahl an Displays zu fertigen. Auch bei der Herstellung von iPhone 6S und iPhone 6S Plus ist die Herstellung der 3D-Touch-Displays der größte Flaschenhals.

iPhone 7 in drei Versionen?

Gegen ein iPhone 6C im März spricht die Prognose von Ming-Chi Kuo, nach der Apple im September gleich drei neue Smartphones vorstellen wird. Das iPhone 7 werde mit Bildschirm-Diagonalen von 4, 4,7 und 5,5 Zoll erhältlich sein. Beim iPhone 7C, dem Modell mit dem kleinsten Display, müssten die Käufer aber auch damit rechnen, dass nicht alle Komponenten auf dem aktuellen Stand der Technik sind.

Für die beiden größeren Smartphones wird mit dem neuen A10-Prozessor gerechnet, während beim iPhone 7C der dann ein Jahr alte A9-Chip zum Einsatz kommen soll. Dazu verzichte Apple beim iPhone 7C auf 3D Touch, während iPhone 7 und iPhone 7S diese "rechte Maustaste" für das Smartphone - wie schon die diesjährige Generation der Apple-Smartphones - erhalten soll.

Teilen (21)

Mehr zum Thema Apple iPad