Betriebssystem

Test: Die ersten 24 Stunden mit iOS7 auf dem iPhone 5

Frühe Beta-Version mit nur wenigen Schönheitsfehlern
AAA

Wie berichtet hat Apple am Montagabend (nach Mitteleuropäischer Zeit) sein neues Betriebssystem iOS7 für iPhone, iPad und iPod touch vorgestellt. Unmittelbar im Anschluss an die Keynote anlässlich der WWDC-Konfernez hat das Unternehmen eine erste Beta-Version für registrierte Entwickler veröffentlicht. Endverbraucher sollen iOS7 im Herbst bekommen.

Datenblätter

Apple weist die Entwickler ausdrücklich darauf hin, dass sich die noch im Beta-Stadium befindliche Software noch nicht für den Alltagseinsatz eignet. Die Vorab-Version von iOS7 sei ausschließlich für die App-Entwicklung sowie für die Anpassung bereits verfügbarer Anwendungen an das neue Betriebssystem gedacht. Zudem warnt Apple: Ist iOS7 einmal installiert, so gibt es kein Zurück zur stabilen Software iOS6.1.x mehr.

Updates auf neuere Software-Versionen garantiert

Der neue Lockscreen bei iOS7Der neue Lockscreen bei iOS7 Vorgesehen sind natürlich Updates auf neuere Beta-Versionen und schließlich auf die finale Variante des mobilen Betriebssystems. Mit einer zweiten Beta-Software sollte noch im Juni zu rechnen sein, zumal die Entwickler auch auf die Unterstützung des iPad bzw. iPad mini warten. Bislang gibt es die Beta-Version nur für das iPhone 5, das iPhone 4S, das iPhone 4 und den iPod touch der fünften Generation.

Wie in der Vergangenheit dauerte es nicht lange, bis nach der Veröffentlichung einer neuen Beta-Software für das Apple iPhone auch erste Informationen zu den Features an die Öffentlichkeit gelangten. Auch wir hatten bereits die Möglichkeit, iOS7 auf dem iPhone 5 zu installieren und die Software einem ersten Test zu unterziehen.

Installation nur über Wiederherstellung möglich

Die Installation von iOS7 gestaltet sich etwas anders als bei anderen Software-Updates für iOS-Geräte. So muss das Smartphone für die Nutzung der Vorab-Version des neuen Betriebssystems freigeschaltet werden. Die Firmware wird auf den Computer geladen und über eine Wiederherstellung auf dem iPhone installiert. Der Versuch, iOS7 als Update anstelle einer Wiederherstellung zu installieren, gelingt nicht.

Wann kommt die zweite Beta-Version von iOS7?Wann kommt die zweite Beta-Version von iOS7? Dennoch muss man auf seine gewohnten Apps und Einstellungen nicht verzichten. Alle Daten lassen sich anhand des zuletzt über iTunes oder in der iCloud angelegten Backups wieder einspielen. Ist die gut 1,1 GB große Firmware-Datei erst einmal auf dem PC bzw. Mac, so nimmt die Installation von iOS7 nur wenige Minuten Zeit in Anspruch. Am längsten dauert die Wiederherstellung von Fotos und MP3-Dateien aus dem Backup. Nach der Installation ist das iPhone unter iOS7 sofort einsatzbereit. Dabei gewinnt man den Eindruck, man halte ein völlig neues Smartphone in der Hand. Abseits der Hardware ist eigentlich nichts mehr so, wie es war. Die Benutzeroberfläche wurde grundlegend modernisiert und auch das Scrollen durch die Menüs "fühlt" sich weicher an als unter iOS6.

Auf Seite 2 lesen Sie, wie iOS7 nach der Installation nutzbar ist und welchen Eindruck wir in den ersten 24 Stunden Nutzung des neuen Betriebssystems auf dem iPhone 5 gewonnen haben.

1 2 3 vorletzte

Weitere News zum Apple iPhone