Update

iOS6 für iPhone, iPad und iPod touch ab sofort verfügbar

Das bietet das neue mobile Betriebssystem von Apple
AAA

Am Mittwoch vergangener Woche hat Apple das iPhone 5 vorgestellt. Gleichzeitig hat der Hersteller auch die neue Firmware iOS6 für iPhone, iPad und iPod touch angekündigt. Das neue Betriebssystem wurde schon im Juni auf der Entwicklerkonferenz WWDC vorgestellt. Ab sofort ist es verfügbar.

iOS6 kann neben dem iPhone 5, wo die Software vorinstalliert ist, auf dem iPhone 3G S, dem iPhone 4 und dem iPhone 4S installiert werden. Die neue Firmware steht darüber hinaus für das iPad 2 sowie für das iPad WiFi+Cellular und den iPod touch der vierten Generation zur Verfügung. Ältere Geräte, darunter auch das erst vor zweieinhalb Jahren auf dem Markt eingeführte iPad der ersten Generation, werden nicht unterstützt.

Update für alle Nutzer kostenlos

iOS6 ab sofort verfügbariOS6 ab sofort verfügbar Das Update auf iOS6 ist für alle Besitzer eines Apple-Smartphones, -Tablets oder Multimedia-Players kostenlos. Die Installation kann entweder direkt über den WLAN-Internet-Zugang am iPhone, iPad bzw. iPod touch oder alternativ über die iTunes-Software am Windows-PC oder Mac vorgenommen werden.

Vor der Installation von iOS6 sollte ein Backup des Betriebssystems angelegt werden. Je nach Konfiguration erfolgt dieses in der iCloud oder lokal am Computer während der Synchronisation mit iTunes. So bleiben alle Daten und Einstellungen erhalten. Nach dem Update steht der Handheld wieder so wie zuvor zur Verfügung - nur eben mit der neuen Firmware.

Apple: "Mehr als 200 neue Features bei iOS6"

Apple wirbt damit, dass iOS6 mehr als 200 neue Features mit sich bringt. Dabei handelt es sich jedoch oft um Kleinigkeiten, die auf den ersten Blick nicht auffallen oder die man vernachlässigen kann. Einige spannende Neuheiten hält die neue Software dennoch bereit, wie auch unser Test mit der seinerzeit verfügbaren Beta-Version von iOS6 gezeigt hat.

iOS6 lief von der ersten Beta-Version an sehr stabil. Bis zur jetzt erfolgten Veröffentlichung hat Apple allerdings noch einige Features geändert, so dass es sich lohnt, erneut einen Blick auf das neue Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch zu werfen. 3D-Ansicht von New York in der neuen Karten-App3D-Ansicht von New York in der neuen Karten-App

Karten-App mit Gratis-Navi

Eine der wichtigsten Neuheiten ist die Karten-App von Apple, die Google Maps im iOS-Betriebssystem ablöst. Diese bietet auch eine kostenlose Navigations-Funktion für Autofahrer und Fußgänger. Allerdings handelt es sich um eine Offboard-Lösung. Das heißt, für die Navigation wird stets eine aktive Internet-Verbindung benötigt.

Die Karten-Anwendung informiert auch über eventuelle Verkehrsstörungen. Öffentliche Verkehrsmittel werden dagegen nicht direkt unterstützt. Stattdessen bietet Apple Links zu den Apps des jeweiligen Verkehrsverbunds an, sofern eine solche für den Bereich, in dem sich der Anwender aufhält, zur Verfügung steht.

Auf Seite 2 lesen Sie unter anderem, welche Google-Dienst neben den Maps Apple aus dem iOS-Betriebssystem verbannt hat und welche Alternativen es für die Anwender gibt.

1 2 3 vorletzte