Apple

iOS 9.3: Zahlreiche Apps verbessert

iOS 9.3 wird nicht nur einen Night-Shift-Modus mitbringen, auch Car Play und die Notizen-App wurden verbessert. Darüber hinaus bekommen Icons mehr Schnellzugriffsmöglichkeiten.
AAA
Teilen (44)

Neuer Schutz für Notizen mit Touch IDNeuer Schutz für Notizen mit Touch ID Die aktuell auf Apple-Geräten verfügbare iOS-Version trägt die Versionsnummer 9.2 und es wird auf jeden Fall nochmals eine Version 9.2.1 geben - darüber haben wir bereits berichtet. Damit wird Apple wahrscheinlich nur kleinere technische Verbesserungen unter der Haube vornehmen.

Auf ganz neue und sinnvolle Features können sich Apple-Nutzer aber bei iOS 9.3 freuen - denn bei dieser Version wird es wieder zahlreiche neue Features für viele vorinstallierten Apple-Anwendungen geben. Apple selbst gibt bereits eine Vorschau auf die neuen Funktionen, die Nutzer sich zum Teil schon länger gewünscht haben.

Night-Shift-Modus und Absicherung von Notizen

Laut Apple haben Studien gezeigt, dass es schlecht für den Bio-Rhythmus sein kann, wenn der Mensch abends blauem Licht ausgesetzt ist - offenbar führt das bei einigen Menschen zu Einschlafschwierigkeiten. Apple integriert daher in iOS einen so genannten Night-Shift-Modus, der auf die Uhr und die Standortinformationen des Gerätes zugreift. Erkennt der Modus, dass am Standort des Nutzers gerade die Sonne untergeht, verstärkt er auf dem Bildschirm die wärmeren Farbtöne. Bei Sonnenaufgang am nächsten Morgen wird die Änderung wieder zurückgesetzt.

Über eine Notizfunktion verfügt fast jedes Smartphone - doch oft sind die Notizen ungeschützt und für jeden Smartphone-Nutzer einsehbar. Das war auch bei der Notizen-App von iOS bislang so. Ab iOS 9.3 wird es möglich sein, einzelne Notizen mit einem Passwort oder dem Touch-ID-Fingerabdruck zu sichern. Ohne diese Absicherung wäre es fahrlässig, Login-Daten, Bankdaten oder medizinische Informationen in einer Textdatei zu speichern.

Nachrichten- und Gesundheits-App

Die Nachrichten-App von Apple ist zwar in Deutschland noch nicht verfügbar, für US-Nutzer soll sie aber besser auf die Interessen des Lesers zugeschnitten werden und sich schneller aktualisieren. Der Menüpunkt "For You" soll interessante Themen vorschlagen und Videos sind nun direkt aus einem Nachrichten-Feed heraus abspielbar. Auf dem iPhone sollen die Nachrichten-Videos nun auch im Querformat abspielbar sein.

Von der Apple-Watch-App wird die Aktivitätsanzeige in die Health-App übernommen. Außerdem soll die Health-App mehr Drittanbieter-Apps zu Fitness-Themen anzeigen, und zwar aufgeschlüsselt in verschiedene Kategorien. Die Gesundheitsdaten sollen sich mit den Drittanbieter-Apps austauschen lassen.

CarPlay bietet bei der Musikwiedergabe von Apple Music im Auto zukünftig die Kategorien "Neu" und "Für Dich" an. Apple Maps soll noch zuverlässiger Locations in der Nähe anzeigen. Dazu gehören Tankstellen, Parkplätze, Restaurants und Cafes. Verbessert werden auch die Bildungsfunktionen für Schulen auf dem iPad: Mehrere Schüler und Lehrer sollen sich in einem Multi-User-Modus auf dem iPad mit ihrer eigenen Apple-ID einloggen können. Und der Lehrer soll noch besser kontrollieren können, was die Schüler gerade auf dem iPad machen.

Weitere Gerüchte: Quick-Actions und mehrere Apple Watches koppeln

MacRumors berichtet darüber hinaus, dass eine Beta-Version von WatchOS 2.2 für die Apple Watch für Tester bereitsteht. In Verbindung mit iOS 9.3 soll es dann möglich sein, mehrere Apple Watches mit einem Smartphone zu koppeln.

9To5Mac zeigt Screenshots von iOS 9.3 mit neuen Quick-Actions. Tippt der Nutzer auf ein Icon und hält dieses länger, sollen nun noch mehr Schnellzugriffs-Funktionen bereitstehen als bisher. Beim Einstellungs-Icon sind beispielsweise Schnellzugriffe auf Bildschirmhintergründe, Energieeinstellungen, WLAN und Bluetooth zu sehen.

Teilen (44)

Mehr zum Thema Apple iOS