Software

iOS 8.1 bringt Apple Pay sowie Bugfix für LTE, WLAN und Bluetooth

Apple hat die zweite Beta-Version von iOS 8.1 veröffentlicht. Neben neuen Features bietet die Firmware vor allem auch Bugfixes. Allerdings hat sich bei der Vorab-Version der iPhone- und iPad-Software auch ein neues Problem eingeschlichen.
AAA
Teilen (22)

iOS 8.1 Beta 2 an Entwickler verteiltiOS 8.1 Beta 2 an Entwickler verteilt Zu Wochenbeginn hat Apple die zweite Beta-Version von iOS 8.1 an registrierte Entwickler verteilt. Inzwischen sind auch Neuerungen durchgesickert, die die neue Vorab-Variante des Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod touch mit sich bringt. So soll die Software neben neuen Features auch Bugfixes mit sich bringen. Einstweilen hat Apple aber in die Test-Version auch neue Fehler eingebaut.

Einem Bericht des Onlineportals iPhone-Ticker zufolge kommt es nach der Installation von iOS 8.1 Beta 2 zu Problemen bei der Touch-ID-Nutzung. So würden für den Sensor registrierte Fingerabdrücke nicht mehr erkannt werden. Auch mit der nur kurzzeitig verfügbaren iOS-Version 8.0.1 kam es zu einem Ausfall des Fingerabdruck-Sensors. Bis zur Veröffentlichung der finalen Variante von iOS 8.1 sollte Apple diesen Fehler behoben haben.

Verbindungsprobleme werden mit iOS 8.1 behoben

Auch anderen Problemen nimmt sich Apple mit iOS 8.1 an. So bemängeln zahlreiche iPhone-Besitzer Bluetooth-Verbindungsprobleme bei der Nutzung einer Freisprecheinrichtung im Auto. Ersten Entwickler-Berichten zufolge tritt dieser Effekt mit der zweiten Beta-Version von iOS 8.1 nicht mehr auf. Auch die WLAN-Verbindungsfehler und die Probleme mit der mobilen Internet-Nutzung, die mit iOS 8 auch auf älteren iPhone- und iPad-Modellen Einzug gehalten haben, sollen mit dem nächsten größeren Update behoben werden.

Nicht zuletzt haben Entwickler in der zweiten Beta-Version der neuen iOS-Software Details zu Apple Pay gefunden. Der Bezahldienst von Apple wird im Oktober zunächst in den USA starten. So steht das Menü zur Registrierung und Nutzung des Angebots vorerst nur in englischer Sprache zur Verfügung.

In den USA arbeitet Apple mit allen großen Kreditkartengesellschaften zusammen. Zudem wird Apple Pay unter anderem bei Bloomingdale’s, Disney Store und Walt Disney World Resort, Duane Reade, Macy’s, McDonald’s, Sephora, Staples, Subway, Walgreens und Whole Foods Market akzeptiert.

Wann kommt Apple Pay nach Deutschland?

Apple hatte bereits zur Vorstellung von Apple Pay angekündigt, den Dienst perspektivisch auch in weiteren Ländern etablieren zu wollen. Wann der Bezahldienst auch in Deutschland zur Verfügung stehen wird, ist derzeit aber noch nicht bekannt. Branchengerüchten zufolge ist eine Expansion in weitere Länder aber erst im kommenden Jahr denkbar.

Teilen (22)

Weitere Meldungen zu iOS 8