Software

iOS 4.1 Golden Master: Neue Features für iPhone jetzt verfügbar

Offizielle Bereitstellung des Updates für iPhone und iPod touch am Mittwoch
Kommentare (6208)
AAA

Apple-Chef Steve Jobs kündigte am vergangenen Mittwoch an, das neue Betriebssystem iOS 4.1 für iPhone und iPod touch in dieser Woche zu veröffentlichen. Einen konkreten Termin nannte Jobs nicht. Die britische Apple-Homepage verrät allerdings inzwischen, dass das Update am kommenden Mittwoch, 8. September, zu erwarten ist.

Für Entwickler hat Apple die Golden-Master-Version der neuen Firmware schon in der vergangenen Woche freigegeben. Diese kursiert bereits in diversen Download-Portalen, so dass sich iOS 4.1 auch jetzt schon installieren lässt, wenn man sich die Software auf diesem Weg besorgt. iPadDas iPad bekommt im November Multitasking

Die Golden-Master-Version ist in der Regel mit der finalen Firmware-Variante identisch. Dennoch handelt es sich um keine von Apple offiziell freigegebene Software, so dass die Installation auf eigene Gefahr erfolgt. Die Software bringt unter anderem das Game Center auf die iOS-Geräte und soll Probleme beheben.

Wie anhand der Golden Master Firmware zu sehen ist, lässt sich die vergangene Woche angekündigte HDR-Funktion für die im iPhone integrierte Digitalkamera nicht mit dem iPhone 3G S, sondern nur mit dem iPhone 4 nutzen. Mit HDR (High Dynamic Range) werden Fotos insgesamt dreimal mit unterschiedlicher Belichtung aufgezeichnet und neu zusammengesetzt. Dadurch soll sich die Bildqualität verbessern. Mit iOS4.1 hält auch Ping auf dem iPhone Einzug und Videos können ab sofort in HD-Qualität zu Youtube hochgeladen werden.

Mit dem Update auf iOS4.1 sollen auch die Performance-Probleme auf den Apple iPhone 3G gemindert werden. Nutzer klagen seit dem Update auf Version iOS 4.0 über deutliche Geschwindigkeitseinbußen während der Bedingung und beim Surfen. Menüs öffnen sich erst mit sekundenlanger Verzögerung und selbst das Versenden einer SMS wird zum Geduldsspiel.

iPhone 3G Speed Test: iOS 4.0 versus 4.1

Apple kündigt neue Features für das iPad an

Ebenfalls im Rahmen der Keynote kündigte Apple vergangene Woche iOS 4.2 an. Diese abermals erneuerte Firmware soll im November veröffentlicht werden und neben dem iPhone und iPod touch auch auf das iPad kommen, das damit erstmals die Version 4 des Apple-Betriebssystems für mobile Endgeräte bekommt.

Apple informiert nun auf einer eigenen Unterseite seiner Homepage über die Neuerungen, die in rund zwei Monaten erstmals für das Multimedia-Tablet zur Verfügung stehen. Zu den wichtigsten neuen Features gehören Multitasking und die Möglichkeit, Applikationen in Ordnern abzulegen.

Ebenfalls neu sind die Druck-Funktion und AirPlay sowie ein gemeinsames Postfach für alle am iPad eingerichteten E-Mail-Postfächer. Zudem lassen sich bei Bedarf mehrere Microsoft-Exchange-Zugänge parallel verwenden und das Game Center, das für die Nutzer von iPhone und iPod touch ab Mittwoch verfügbar sein wird, kommt auf das iPad.

Ab November wieder alle iPhone-Programme mit dem iPad nutzbar

Nicht zuletzt können iPad-Nutzer nach dem Update wieder alle Programme aus dem AppStore von Apple installieren. Immer mehr Entwickler setzen bei ihrer Software inzwischen iOS 4.x voraus, so dass iPad-Nutzer derzeit außen vor bleiben, wenn sie nicht noch über eine ältere Version des gewünschten Programms verfügen.

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G(S) und Apple iPhone 4

Weitere News zum Apple iPad