Geknackt

Vollzugriff auf Windows Phone im Test: Samsung Ativ S mit Interop

Nutzer können nach Unlock Kachel-Design und Suchanbieter verändern
AAA
Teilen (3)

"Jailbreaks für Smartphones sind nichts Besonderes" - für Android und iOS stimmt diese Aussage, für Windows Phone 8 hingegen nicht. Microsoft sichert sein System sehr restriktiv ab, was dazu führte, dass es bislang zwar einzelne Erfolge, aber keinen Durchbruch gab. Im Falle des Samsung Ativ S hat sich dieses vor einiger Zeit geändert. Einem Nutzer war es Anfang September gelungen, durch eine Lücke im Diagnose-Tool von Samsung vollen Zugriff auf sein Telefon zu erhalten. Wir haben uns einmal angeschaut, welche Möglichkeiten sich nun eröffnen und für wen sich dieser Interop-Unlock lohnt.

Unlock umgeht Absicherung des Betriebssystems

Der Interop-Unlock beim Samsung Ativ S erlaubt drei Kachel-SpaltenDank Interop-Unlock gibt es nun drei Kachel-Spalten Wie eingangs angedeutet, sichert Microsoft Windows Phone sehr restriktiv ab. Zwar können Entwickler ihr Gerät freischalten (Unlock), wenn sie beispielsweise eine App im Windows-Phone-Store veröffentlichen wollen, vollen Zugriff auf das System erhalten sie deshalb aber nicht. Das heißt, sie können ihre App mit den Fähigkeiten ausstatten, die Microsoft für Entwickler freigeschaltet hat. Ein voller Zugriff auf das Dateisystem und - noch wichtiger die Registry - blieb den Programmen aber bislang verwehrt. Dieser Interop-Unlock ist den Herstellern und Netzbetreibern vorbehalten.

Helfer-App kann verschiedene Einstellungen ändernEine der Helfer-Apps Zur Installation des Interop-Unlock muss das Samsung Ativ S als erstes als Entwicklergerät freigegeben werden. Dies geschieht mit Hilfe eines in der Ent­wick­lungs­umge­bung (SDK) enthaltenen Tools. Das heißt aber auch, dass es risikofreudigen Nutzern nicht erspart bleibt, sich bei dem Softwarekonzern kostenlos zu registrieren und das SDK herunter zu laden. Die Installation selbst verläuft mittlerweile zwar wieder fehlerfrei, braucht aber einige Zeit.

Einmal installiert, muss eine kleine Helfer-App auf das Smartphone geladen werden. Diese findet sich zusammen mit weiteren Details zur Installation im Internet. Da das Gerät als Entwicklergerät freigeschaltet ist, ist dies ohne weiteres möglich. Der Freischalt-Prozess selbst setzt im Verlauf zwar noch die Installation weiterer Apps voraus, diese können aber später wieder deinstalliert werden. Am Ende können dann zwei Applikationen installiert werden, die das verändern von Systeminterna ermöglichen.

Auf der zweiten Seite lesen Sie, welche Möglichkeiten der Unlock eröffnet.

1 2 vorletzte
Teilen (3)

Mehr zum Thema Windows Phone