VDSL

VDSL: Die schnellste DSL-Variante

VDSL ist mit bis zu 52 MBit/s die derzeit schnellste DSL-Variante. Wir erklären die Technik und zeigen, mit welchen Tarifen VDSL in Deutschland derzeit verfügbar ist.
Vom teltarif.de-Team zusammengestellt
AAA

VDSL: Die schnellste DSL-VarianteVDSL: Die schnellste DSL-Variante Die Breitbandtechnologie VDSL (Very High Speed Digital Subscriber Line) unterscheidet sich vom klassischen DSL in der Praxis durch deutlich höhere Über­tragungs­geschwindig­keiten. Mit "klassischem VDSL" kann derzeit für den Endkunden eine Übertragungsrate von maximal 50 MBit/s im Downstream und 10 MBit/s im Upstream erreicht werden. Seit August 2014 hat dank VDSL-Vectoring der Ausbau von VDSL 100 begonnen. Damit sind dann Geschwindigkeit von bis zu 100 MBit/s im Downstream und 40 MBit/s im Upstream möglich. Realisiert wird das ganze über VDSL-Vectoring im Kupferkabel. Zum Vergleich: Ein DSL-Anschluss ermöglicht für den Endkunden hierzulande aktuell eine Bandbreite von bis zu 16 MBit/s im Downstream. Durch die hohe Datenrate von VDSL können, je nach abgerufenem Inhalt, die Ladezeiten erheblich verkürzt und umfangreiche Multimedia-Angebote einwandfrei genutzt werden - sofern der gegenüberliegende Server dies hergibt.

Stetiger VDSL-Ausbau von Telekom und vielen anderen Anbietern

In Deutschland begann die Deutschen Telekom im Jahr 2006 mit dem Ausbau eines VDSL-Netzes, welches heute an immer mehr Orten verfügbar ist. Seit der Öffnung dieses Netzes für Wett­bewerber gibt es auch Resale-Angebote, bei denen andere Provider Telekom-VDSL zu eigenen Konditionen anbieten. Aber viele Konkurrenten setzen nicht (nur) auf das Telekom-Netz und bauen eine eigene VDSL-Infra­struktur auf. Es kann also durchaus sein, dass an einem Ort zwar kein VDSL von der Telekom, aber dafür von einem anderen Anbieter verfügbar ist. Streit gibt es aber nach wie vor um die Preise für die Mitnutzung von VDSL-Infra­struktur­elementen der Telekom für den Ausbau von eigenen VDSL-Netzen der Konkurrenz.

Wofür braucht man so viel Bandbreite?

Für das einfache Surfen, das Lesen von E-Mails und selbst für das Downloaden von Mediendateien wie etwa MP3-Musiktiteln reichen die gängigen Downstream-Geschwindigkeiten von bis zu 16 MBit/s bei ADSL meistens aus. Mit VDSL können dagegen problemlos Triple-Play-Angebote wahr­genommen werden. Internet­zugang, Telefonie und Fernsehen werden über nur einen Anschluss realisiert. Mit VDSL wird Video on Demand oder die Übertragung von Fernseh­programmen in HDTV-Qualität möglich, auch parallel auf mehreren Kanälen. Auch wer als Familie oder Wohn­gemein­schaft häufig mit mehreren Personen gleichzeitig das Internet nutzt, profitiert von den höheren Datenraten, die VDSL bieten kann.

Wir haben VDSL-Angebote für Sie zusammen­gestellt - dabei gilt es aber jeweils auch, die Tarif­details zu beachten: So unterscheiden sich die Offerten zum Beispiel in Bezug auf die mit­gelieferte Hardware oder die Versandkosten. Auch in den Details finden sich Unterschiede zwischen den einzelnen Offerten. Diese Details finden Sie mit einem Klick auf den jeweiligen Tarif.

Tarifpakete mit VDSL 50

Anbieter Paket Preis/
Monat
Laufzeit
(in Mon.)
Einrichtung Versand Hardware
Telekom Magenta Zuhause M 34,95 24 69,95 6,95 Speedport W 724V: 4,95 / Mon.
Vodafone Internet & Phone 50 34,99 24 39,99 9,95 WLAN-Modem: 39,90
1&1 Doppel-Flat 50.000 39,99 24 0,00 9,60 HomeServer inkl.
easybell Komplett easy 29,95 1 49,95 0,00 Fritz!Box 7390: 4,50 / Mon. bzw. 169,00
congstar komplett 2 VDSL 34,99 24 / 1 69,98 1) 9,99 Fritz!Box: 19,99 / 59,99
Stand: April 2015, Preise in Euro, kurzfristige Aktionen werden nicht berücksichtigt
Pakete haben einen Downstream von bis zu 51 392 kBit/s und einen Upstream von bis zu 10 048 kBit/s.
1) Bei bereits bestehendem Anschluss 29,99 Euro billiger

Tarifpakete mit VDSL 100

Durch den zunehmenden Ausbau von VDSL-Vectoring ist VDSL 100 in immer mehr Gebieten verfügbar. Ebenso steigt die Anzahl der Angebote. Interessant sind vor allem Upstreamwerte von bis zu 40 MBit/s. So wird VDSL 100 vor allem für Cloud-Computing attraktiv. Durch die Erschließung von immer mehr Gebieten wird in Zukunft auch das VDSL 100 Angebot weiter steigen. Neben den, in der nachfolgenden Tabelle aufgelisteten, großen Anbietern gibt es noch viele kleinere Anbieter, diese sind jedoch nicht großflächig sondern eher regional verfügbar.

Anbieter Paket Preis/
Monat
Laufzeit
(in Mon.)
Einrichtung Versand Hardware
Telekom Magenta Zuhause L 39,95 24 69,95 6,95 Speedport W 724V: 4,95 / Mon.
Vodafone Internet & Phone 100 39,99 24 39,99 9,95 WLAN-Modem: 39,90
1&1 Doppel-Flat 100.000 44,99 24 0,00 9,60 HomeServer inkl.
Stand: April 2015, Preise in Euro, kurzfristige Aktionen werden nicht berücksichtigt
Auf einer weiteren Seite lesen Sie die Hintergründe zur VDSL-Technik.

Meldungen zu VDSL

1 2 3 420 vorletzte