Internet by Call

Internet by Call - Surfen per ISDN und Modem

Für Nutzer, die weitab von mit Breitband-Zugängen versorgten Gebieten leben, bleibt meist nur der Zugang per Schmalband, sprich Analog- oder ISDN-Modem. Alle wichtigen Informationen zum Surfen per Internet by Call finden Sie hier.
AAA

ModemTipps und Tricks zu Internet by Call Trotz stetigem Ausbau sind einige Regionen Deutschlands noch nicht mit schnellem Internet ausgebaut. Für alle, die weitab der versorgten Gebiete leben, bleibt meist nur der Internet-Zugang per Analog- oder ISDN-Modem. Allerdings sind diese Nutzer, denen DSL oder eine alternative Technologie für schnelles Internet nicht zur Verfügung steht, nicht die einzigen, die per Internet by Call im Internet surfen. Auch wer sich nur vergleichsweise selten oder jeweils nur für kurze Zeit mit dem Netz verbindet, fährt per Internet by Call günstiger, wenn auch deutlich langsamer. Auf diesen Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen zum Surfen im Internet über den Schmalband-Zugang mit Internet by Call.

Finden Sie den passenden Internet-by-Call-Tarif

Einwahl­angebote, bei denen die Minutenpreise für einen bestimmten Zeitraum vom Anbieter garantiert sind, bieten für den Nutzer mehr Sicherheit. Ein zusätzliches Plus bieten Tarife, die rund um die Uhr den gleichen Preis kosten. Nutzer, die dazu tendieren, immer den günstigsten Tarif auszuwählen, sollten darauf achten, sich Preise und Zeitzonen ganz genau anzusehen, um große Preis­sprünge nicht zu übersehen.

Auf unseren folgenden Übersichts­seiten können Sie die für Sie passenden Tarife finden - ob mit Garantie oder einfach nur günstig.

Die Wahl des Internetzugangs

Neben der Hardware braucht der Internet-by-Call-Nutzer drei Dinge: eine Einwahl­nummer, einen Benutzer­namen und ein Kennwort. Mit Hilfe dieser Angaben kann per ISDN-Karte oder analogem Modem eine Verbindung zu einem Einwahl­knoten ins Internet aufgebaut und losgesurft. Die Zahlung erfolgt im Nachhinein über die Telefon­rechnung der Deutschen Telekom. Dort werden in der Regel die Surfkosten gesondert aufgeführt. Identifiziert wird der Nutzer durch die Telefon­nummer des Anschlusses, den er zur Einwahl per Internet by Call verwendet hat.

Neben anmeldefreien Internet-by-Call-Tarifen stehen dem Nutzer auch anmelde­pflichtige Zugänge sowie weitere Einwahl­angebote mit monat­lichen Inklusiv­stunden zur Auswahl. Flatrate-Tarife, mit denen die Kunden sich zum monatlichen Festbetrag ins Internet einwählen können, nehmen immer weiter ab.

Weitere Ratgeber zu Internet by Call

Aktuelle Meldungen zum Thema

1 2 3 420 vorletzte