Internet-TV

HDTV-Recorder von NanoXX bringt YouTube & Facebook in HD

NanoXX Omega HD+ ermöglicht freies Internet-Browsen mit dem TV
AAA

HDTV-Recorder von NanoXX bringt YouTube & Facebook in HDHDTV-Multimedia-Recorder NanoXX Omega HD+ Immer mehr Fernseher, Media-Receiver, Spielkonsolen und Blu-ray-Player besitzen eine Anbindung ans Internet. Auch das Unternehmen Euro­consul­ting aus Bad Homburg (Handelsmarke: NanoXX) bietet mit dem HDTV-Multimedia-Recorder NanoXX Omega HD+ jetzt ein Smart-TV-Gerät, dass es dem Zuschauer erlaubt vom Fernsehsessel aus und mit einem Klick Internetdienste wie Google, YouTube oder Facebook zu nutzen.

Implementierter Internet-Browser

Die Grundlage dafür schaffe laut Herstellerangaben ein in die Software implementierter Internet-Browser. Mithilfe einer über USB angeschlossenen Funk-Tastatur- und Maus-Kombination sei damit ein freies Browsen durch das World Wide Web am Fernsehgerät möglich. Die Internet-Funktionen seien per "Plug & Play" sehr einfach zu bedienen, verspricht der Hersteller. So könne man etwa in einer Werbepause im TV schnell E-Mails checken oder bei Facebook nach neuen Nachrichten Ausschau halten.

Auch das Videoportal YouTube sei in die Software eingebettet sowie andere freie Internet-Streaming-Dienste, die ihre Videos über den Standard HTML5 verbreiten. Ein Clou sei laut Hersteller-Angaben die so genannte "Facebook-Notification". Schaut der User fern, erscheine beim Eingang neuer Nachrichten während des Fernsehens automatisch ein Facebook-Logo auf dem TV-Bildschirm. Mit einem Klick auf die Zoom-Taste an der Fernbedienung würden anschließend während des TV-Betriebs Benach­richtigungen in einem Popup-Fenster angezeigt. Auf Wunsch könne der User per weiterem Knopfdruck die eigene Facebook-Seite öffnen.

Für alle deutschen Free- und Pay-TV-Anbieter geeignet

Ansonsten ist der NanoXX Omega HD+ als HDTV-Satelliten-Receiver für den Einsatz von Free-TV- sowie aller Pay-TV-Provider auf dem deutschen Markt gerüstet. Das Gerät verfügt über ein Common Interface (CI) für unterschiedliche Ver­schlüsselungs­technologien und sei auch für den Standard CI+ zertifiziert. Der Receiver besitzt einen Doppel-Tuner, der das gleichzeitige Anschauen und das Aufzeichnen eines anderen TV-Programmes erlaubt. Der HDTV-Multimedia-Player könne Dateien bis zu einer Full-HD-Auflösung von 1080p wiedergeben, außerdem seien sämtliche in H.264-codierte Videoformate wie MKV H.264, MP4, WMV und AVI (XVID) abspielbar.

Wie jeder moderne Receiver kann auch der NanoXX Omega HD+ hoch aufgelöste JPEG-Fotos sowie MP3-Dateien abspielen. Außerdem könnten Fotoshows mit Musik untermalt und am TV-Gerät angeschaut werden. Zum Archivieren von Videos und Bildmaterial durch wechselbare Speicher­medien steuerte der Hersteller gleich fünf Anschlüsse (SATA, eSATA, 3x USB) für die Dateisysteme FAT32 und EXT3 bei. Der integrierte Dateimanager könne zudem auch NTSF-Festplatten­systeme unterstützen.

Der Receiver sei zudem netzwerk­tauglich und habe "Universal Plug & Play" (UPnP) für den hausinternen Datei­austausch implementiert. Dateien in Smartphones oder Tablets mit Android-System könnten so auch am TV-Bildschirm angesehen werden und umgekehrt. Eine App für Apple-Geräte sei in Vorbereitung. Der NanoXX Omega HD+ ist ab sofort für rund 400 Euro im Fachhandel erhältlich.

Mehr zum Thema Fernsehen