Multimedia/Internet-TV

Springer stellt Fußball-Angebot "Bundesliga bei Bild" vor

Produkt startet zur neuen Fußball-Bundesliga-Saison
AAA
Teilen (3)

Bundesliga bei Bild startet zur neuen Bundesliga-Saison im Juli / August 2013Bundesliga-Saison 2013: "Bundesliga bei Bild" Die Axel-Springer-Verlag hat jetzt Einzelheiten zu seinem neuen Angebot "Bundesliga bei Bild" bekannt gegeben. Das Produkt startet zur neuen Bundesliga-Saison im Juli / August 2013 auf allen Internet- und Mobile-Kanälen, also etwa dem Webportal Bild.de, den Bild- und Bild-am-Sonntag-Apps auf Smartphones und Tablets bis hin zu Smart-TV-Anwendungen.

Springer hatte beim Bieterverfahren des Ligaverbandes im Frühjahr 2012 den Zuschlag für die audiovisuellen Medienrechte für die Highlight-Clips Web-TV und Mobile Netcast II erworben. Die Rechte gelten ab der Saison 2013 / 2014 bis 2016 / 2017.

Highlight-Clips und längere Spielberichte

Zum Vermarktungsstart präsentierten "Axel Springer Media Impact" (ASMI [Link entfernt] ) und die Bild-Zeitung am Donnerstag, dem 14. März 2013, einen ersten Blick auf die Web-TV- und Mobile-Formate und stellten die eigens hierfür konzipierten Vermarktungsangebote vor.

Die Bundesliga-Videos soll es in zwei Varianten geben: zum einen als Highlight-Clip von 1,5 Minuten Länge und zum anderen als klassische Zusammenfassung, die rund sechs Minuten pro Bundesliga-Begegnung dauert. Für das Bundesliga-Angebot hat Springer einen Dienstleistungsvertrag mit dem Free-TV-Sender Sport1 geschlossen. Dessen Kommentaroren sollen das Spielgeschehen begleiten, im redaktionellen Auftrag von Springer.

Zeitlicher Vorsprung kostet Geld

Die Clips stehen jeweils eine Stunde nach Spielende online - als kostenpflichtiges Premium-Angebot. Ab Mitternacht gibt es die Spielberichte anschließend kostenlos für alle Internet- und Mobile-User. Was den potenziellen Kunden das Premium-Angebot kostet, dazu wollte sich der Verlag noch nicht äußern.

In jedem Fall hätten Fußball-Fans einen zeitlichen Vorsprung, wenn sie "Bundesliga bei Bild" abonnieren: Während die ARD-Sportschau etwa das Top-Spiel des Tages am Samstag erst gegen 19.30 Uhr zeigt, ist der Spielbericht via "Bundesliga bei Bild" bereits über eine Stunde zuvor verfügbar. Neben den Spielen der 1. Bundesliga stehen den Online- und Mobile-Nutzern auch Clips und Spielberichte aller Zweitliga-Partien zur Verfügung.

Drei Vermarktungsangebote soll es ferner für Werbepartner geben: Im Zentrum stehe dabei jeweils eine Markenpartnerschaft zwischen dem Bundesliga-Angebot von Springer und dem Kunden - mit einem gemeinsamen Logo. So sollen Inhalte der Clips, etwa kurze Spielszenen, auch auf Partnerseiten oder in Werbebannern zu sehen sein.

Teilen (3)

Mehr zum Thema BILD

Mehr zum Thema Fußball Bundesliga