Ausgaben

Deutsche geben fast 60 Euro im Monat für Telefon & Internet aus

Deutsche Haushalte geben im Monat knapp 60 Euro für Telefon, Internet und Handy aus. Das hat das Statistische Bundesamt ermittelt. Die Kosten haben sich seit Jahren kaum verändert, allerdings gab es interessante Verschiebungen.
AAA
Teilen (36)

Was geben die Deutschen im Monat für Telefon, Internet & Co. aus?Was geben die Deutschen im Monat für Telefon, Internet & Co. aus? Kommunikation ist in den vergangenen Jahren günstiger geworden. So zumindest die weit verbreitete Meinung angesichts fallender Preise. Doch die amtlichen Zahlen des Statistischen Bundesamtes sprechen eine andere Sprache - auch wenn sie eigentlich schon wieder überholt sind. Sie stammen aus dem Jahr 2012, wurden aber erst jetzt veröffentlicht. Dafür gibt es einen Vergleich mit den Werten von 2007. Das Interessante: Die Gesamtausgaben der Deutschen für Handy, Internet und Telefon sind über die Jahre fast gleich geblieben, aber die Verschiebung innerhalb der einzelnen Sparten ist immens.

2007 gab ein deutscher Haushalt im Schnitt 60,08 Euro im Monat für seine Telekommunikation aus, die übrigens auch Post und Pakete beinhaltet. Fünf Jahre später, im Jahr 2012, waren es immer noch 57,17 Euro pro Monat und Haushalt. Auffällig: Während 2007 noch 29,42 Euro im Monat für Festnetz-Dienstleistungen ausgegeben wurden, waren es 2012 nur noch 8,37 Euro. Am Ende hat das Kind aber nur einen anderen Namen bekommen. Denn statt der Abrechnung pro Minute nutzen die Kunden nun Flatrates. Hatten diese 2007 noch einen Umsatzanteil von 4,18 Euro, so waren es fünf Jahre später schon 24,50 Euro - also nahezu so viel Zuwachs wie der Festnetz-Umsatz zurückging.

Kosten für Handyverträge nahezu unverändert

Auch im Mobilfunk haben die zahlreichen Flatrates und Kostenairbags, die es auch 2012 schon gab, nicht zu einer signifikanten Senkung der Durchschnittskosten geführt haben. 2007 waren es monatlich 13,94 Euro, 2012 dann sogar 14,48 Euro, die die Deutschen für ihre Gespräche im Mobilfunknetz ausgegeben haben.

Seit der Erhebung dieser Zahlen hat sich auf dem Telekommunikationsmarkt bereits wieder einiges getan. So gelten im Mobilfunk Allnet-Flatrates zwischen 15 und 20 Euro im Monat als Standard. Bedenkt man, dass nicht jeder Kunde diese nutzt, so dürften die Kosten für die durchschnittliche Handynutzung fallen. Das zumindest lässt sich auch aus dem ARPU der Netzbetreiber, dem durchschnittlichen Umsatz pro Kunde, ablesen.

Teilen (36)

Mehr zum Thema Marktforschung