Studie

TV und Internet werden zunehmend parallel genutzt

Parallel-Nutzer sind jung und kaufen gern ein
AAA

Internet und Fernsehen werden von jungen Medien-Nutzern zunehmend zeitgleich konsumiert. Immer mehr Europäer seien parallel zum Fernsehen auch im Internet unterwegs, teilte der Branchenverband der Online-Vermarkter EIAA heute mit. Mit einem Anteil von inzwischen 22 Prozent unter den Befragten sei die Gruppe der "Multi-Tasker" im Vergleich zum Vorjahr europaweit deutlich um 38 Prozent gestiegen. In Deutschland nutzte danach bereits jeder Fünfte neben dem Fernsehen auch Online-Netzwerke oder Instant Messaging.

Die Mehrheit der "Parallel-Nutzer" sei sowohl in Deutschland als auch europaweit unter 35 Jahre alt. Insgesamt seien in Europa 44 Prozent der 16- bis 24-Jährigen und 39 Prozent der 25- bis 34-Jährigen vor dem Fernsehbildschirm gleichzeitig auch im Netz unterwegs.

Die Gruppe der Parallel-Nutzer zeichne sich auch als besonders einkaufsfreudige Zielgruppe aus. Für die Studie wertete der Verband im September 2008 mehr als 9 000 Interviews in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Italien, Belgien und den Niederlanden aus. Die EIAA vertritt unter anderem Medienhäuser wie Gruner + Jahr, das Soziale Netzwerk LinkedIn, Microsoft Advertising, das Internet-Unternehmen Yahoo! und den Mobilfunkprovider Vodafone.