Neuheiten

Neue Internet- und Digitalradios von Geneva und Advance Acoustic

Musikdateien lassen sich per Bluetooth abspielen
Kommentare (1379)
AAA

Geneva Model S WirelessGeneva Model S Wireless Für den Heimgebrauch haben die Unternehmen Geneva und Advanced Acoustic neue Designer-Geräte vorgestellt, die zum Empfang von Internetradio und Digitalradio (DAB / DAB+) geeignet sind, aber auch Bluetooth-Streaming beherrschen.

Der Schweizer Hersteller Geneva LAB hat das Model S Wireless DAB+ nun auch in Deutschland und Österreich eingeführt, nachdem es bereits seit einiger Zeit in der Schweiz erhältlich ist. Es handelt sich um eine Weiterent­wicklung des Model S und ermöglicht mittels Bluetooth-Technologie die kabellose Übertragung von Musik oder Internet­radio via Smartphone, Tablet-PC oder Notebook. Darüber hinaus ist terrestrisches Radio in den Wellen­bereichen UKW, DAB und DAB+ empfangbar. Integriert ist ferner eine Digitaluhr mit Alarmfunktion, auch ein Aux-in-Anschluss zum kabelge­bundenen Anschluss externer Audioquellen ist vorhanden.

Bestückt ist die kompakte Mini-Anlage mit zwei 3 Zoll-Breitband­lautsprechern und zwei Class AB Verstärkern. Das Model S Wireless misst 23,5 Zentimeter Breite mal 15,6 Zentimeter Höhe mal 17,6 Zentimeter Tiefe und hat ein Gewicht von 3,35 Kilogramm. Geneva liefert eine Fernbedienung, ein Netzkabel, eine externe Teleskop-Antenne sowie einen Standfuß in Aluminium-Optik mit. Das Gerät ist für knapp 400 Euro ab sofort im Handel erhältlich.

X-Uni von Advance Acoustic: Internetradio, DAB+ und Bluetooth

Advance MD 607Advance MD 607 Eine Anlage im DIN-Format bringt der französische High End-Hersteller Advance Acoustic auf den Markt. Die X-Uni lässt sich entweder per Fernbedienung oder Touchscreen bedienen. Die Anlage verfügt über eine Bluetooth-Anbindung und kann somit auf alle Bluetooth-fähige Endgeräte wie Smartphones oder Tablets zugreifen, hat aber auch einen direkten Zugriff zu einem Internet­radio-Portal integriert. Außerdem empfängt das Radio analoges UKW sowie die Digitalradio-Formate DAB und DAB+. Advance Acoustic X-UniAdvance Acoustic X-Uni Integriert ist zudem ein CD-Laufwerk. Im Netzwerk kann der Receiver eigene Musikdateien abspielen, per USB und AUX lassen sich aber auch Peripherie­geräte wie ein MP3-Player oder ein USB-Stick anschließen. Die X-Uni soll zur IFA im September in den Handel kommen, zu Preisen machte der französische Hersteller noch keine Angaben.

Mit dem MDB 607 Internetradio und DAB/DAB+ Modul bietet Advance Acoustic bereits ein Zusatzmodul an, das UKW-Tuner des Unternehmens für die Verbrei­tungs­wege Internet­radio und DAB/DAB+ fit macht. Das Gerät ist für knapp 600 Euro im Handel erhältlich.

Mehr zum Thema DAB+