LTE-Lösung

Das beherrscht der neue LTE-Chip von Intel für Smartphones

Kompakteste Lösung für weltweit genutzte LTE- und HSPA-Smartphones
AAA

Das beherrscht der neue LTE-Chip von Intel für SmartphonesDas beherrscht der neue LTE-Chip von Intel für Smartphones Der von Intel im Frühjahr angekündigte und auf der IFA erstmals gezeigte LTE-Chip XMM 7160 soll nach Angaben des Herstellers die aktuell kompakteste Lösung für weltweit genutzte LTE- und HSPA-Smartphones sein. Telefone mit diesem Chip können theoretisch in bis zu 15 LTE-Frequenzbereichen funken.

Im Bereich der Chipsätze für Smartphones war Intel - verglichen mit anderen Firmen und Architekturen - bislang nicht so besonders erfolgreich. Das Hauptgeschäft macht der Chip-Riese immer noch mit Prozessoren für PCs, Notebooks und Tablets. Der XMM 7160 ist allerdings kein Smartphone-Prozessor, sondern ein LTE- und HSPA-Modem, mit dem Intel sich besser im Markt positionieren will.

LTE bis 100 MBit/s in bis zu 15 LTE-Frequenzbereichen

Die Intel-XMM-7160-Plattform basiert auf dem X-GOLD-716-Digital- und Analog-Basisband mit integrierter Energie­ver­waltungs­ein­heit und dem Intel-SMARTi-Transceiver für 2G, 3G, 4G und LTE. Im LTE-Betrieb werden Downstream-Raten von 50 MBit/s bis 100 MBit/s unterstützt. Bei der HSDPA-Geschwindigkeit beherrscht der Chip Maximalraten von 42 MBit/s im Downstream sowie HSUPA mit 11,5 MBit/s im Upstream.

Laut Angaben von Intel betrachten es Smartphone-Hersteller weltweit als Problem, dass es in den unterschiedlichen Ländern so viele LTE-Netze auf vielen verschiedenen Frequenzbereichen gibt. Der XMM 7160 soll diese Situation für die Hersteller verbessern und 15 LTE-Frequenzbereiche unterstützen. Wie Intel das Problem der Interferenzen gelöst hat, verraten die vorliegenden Informationen allerdings nicht. Die beiden weiteren Herausforderungen sind der zunehmend geringe Platzbedarf in Smartphones und der hohe Stromverbrauch der Geräte. Sowohl das Surfen über LTE als auch Telefonieren per Voice over LTE soll weniger Energie verbrauchen als bei bisherigen Intel-Lösungen.

Intel erhofft sich mit dem Engagement im LTE-Chip-Segment, am wachsenden Markt der LTE-Geräte zu partizipieren. Dazu gehören nicht nur Smartphones: Der Chip könnte auch in Datenkarten, Machine-to-Machine-Anwendungen oder Autos zum Einsatz kommen.

Mehr zum Thema LTE