Intel-Tablet

Intel kündigt neue Atom-Prozessoren für Windows-8-Tablets an

Mit Core-Chips kaum lüfterlose Geräte möglich
Aus Berlin berichtet
AAA

Asus-Tablet mit Intel-Prozessor.Asus-Tablet mit Intel-Prozessor. Bei der Vorstellung der ersten Tablets mit dem neuen Microsoft-Betriebssystem Windows 8 im Vorfeld der IFA 2012 in Berlin war häufig von Atom-Prozessoren als Herzstück zu hören, etwa beim Asus Vivo Tab - und das sorgte für Verwunderung. Als wahrscheinlicher galt, dass die Hersteller hier komplett auf die leistungsstärkeren Intel-Core-Chips setzen werden. Zumal wurde seit geraumer Zeit keine neue Atom-CPU mehr vorgestellt, diese Chips hatten ihre große Zeit vor allem mit den Netbooks gefeiert. Das Comeback des Atom hat allerdings einige gute Gründe.

Im Gespräch mit teltarif.de gab Intels Business Line Manager John Wallace zu Protokoll, dass der neue Atom-Prozessor, der im 32-Nanometer-Verfahren gefertigt wird und nicht nur eine CPU, sondern ein SoC (System on a Chip) darstellt, eine bessere Balance aus Leistung und Stromverbauch biete als die Core-Prozessoren. Dies ist besonders im Tablet wichtig, da hier so dünn und platzsparend gebaut wird wie möglich - und der Akku muss ja auch noch rein.

Lüfterloses Design mit Core-CPU kaum möglich

Wie Wallace weiter angab, ist es mit den neuen Atom-Chips zudem möglich, Tablets ohne Lüfter zu konstruieren, da die Hitzeentwicklung hier weniger hoch ist. Das ist bei Tablets für die Nutzung unterwegs auch nötig, schließlich ist dies bei ARM-basierten Modellen wie dem iPad, den Galaxy-Tab-Modellen und auch wohl allen anderen aktuellen Geräten Standard. Im Umkehrschluss heißt das aber auch, das leistungsstärkere Windows-8-Tablets, die einen Core-Prozessor nutzen, einen Lüfter brauchen - und damit etwas dicker, schwerer und lauter sein werden als die mobilere Atom-Variante. Hier wird sich der Kunde also offenbar entscheiden müssen, welche Kröte er schlucken möchte: Etwas weniger Leistung, aber bessere Mobilität mit einem Atom-basierten Tablet oder mehr Leistung, aber größerer Formfaktor bei einem Core-Modell.

Von einem kompletten Atom-Ausstieg ist man bei Intel also noch weit entfernt - das war allerdings klar, schließlich leben die Netbooks weiter, zudem kommen Atom-Chips auch im Embedded-Bereich sowie künftig in Smartphones zum Einsatz. Mehr Details zum neuen Intel Atom für Windows-8-Tablets gibt es noch nicht, diese werden allerdings in den kommenden Wochen folgen. Eine Übersicht über die Atom-Prozessoren und andere CPUs, die in Netbooks zum Einsatz kommen, finden Sie in unserer Ratgeber-Seite zu Netbook-Prozessoren.

Mehr zum Thema Tablets mit Windows 8

Mehr zum Thema Intel