Windows-Download

Windows 8: Consumer Preview steht zum Download bereit

Microsofts Vision soll wahr werden: Ein System für alle Geräte
AAA

Nächster Schritt für Windows 8: Heute hat Microsoft auf dem Mobile World Congress die öffentliche Consumer Preview zum Download freigegeben. Ab jetzt kann jedermann das neue Betriebssystem ausführlich testen. Neu ist beispielsweise die Metro-Oberfläche, mit der Microsoft auf den Tablet-Markt vordringen möchte.

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass Microsoft sein neues Betriebssystem, das ja von der Architektur her zur Serie der Desktop-Systeme gehört, auf einer Messe für mobile Produkte und Services vorstellt. Damit ist die Stoßrichtung klar: Microsoft will mit Windows 8 verloren gegangenes Terrain auf dem Tablet-Markt aufholen.

Preview-Veranstaltung auf dem Mobile World Congress

Windows 8 Consumer Preview steht zum Download bereitWindows 8 Consumer Preview steht zum Download bereit Nichtsdestotrotz hatte die Preview-Show im Vorfeld für Wirbel in der Medienwelt gesorgt: Nur vier deutsche Journalisten durften live an der Veranstaltung teilnehmen. Das Event fand in einem speziell dafür eingerichteten Zelt statt.

Tami Reller, Corporate Vice President für Windows, begrüßte die anwesenden Hardware-Hersteller und Entwickler, mit denen Microsoft bei der Windows-8-Entwicklung eng zusammenarbeitet. Der Microsoft-Manager für Windows, Steven Sinofsky, sprach davon, dass gleichzeitig mit dem Erfolg von Windows 7 das "kühne" Projekt startete, bei Windows 8 das beste aus der Desktop-Welt sowie der mobilen Welt miteinander zu verbinden. Der Hardware-Formfaktor eines Gerätes lege fest, ob man ein Gerät eher für produktives Arbeiten oder den Medienkonsum kauft. Doch ein Betriebssystem dürfe diese Unterscheidung zukünftig nicht mehr machen. Auch bei der Eingabe müsse das System Maus und Touch-Bedienung gleichermaßen unterstützen.

Die Hardware, das Betriebssystem und Apps müssten näher zusammenrücken. Dabei gebe es aber immer noch Schönheitsfehler. Nicht nur für den Anwender, auch für den Entwickler müsse dieses Zusammenspiel zukünftig deutlich besser funktionieren. Mit der Developer Preview von Windows 8 im vergangenen Herbst war dieses Ziel nach Aussage von Steven Sinofsky noch lange nicht erreicht. Mit der Consumer Preview sei dieses Ziel erreicht: Mehr als 100 000 Änderungen habe das System seither erfahren.

Auf der folgenden Seite lesen Sie, wie Windows 8 alle Gerätegattungen miteinander verbinden soll, auf welcher Hardware das System läuft und wie die Ressourcen schwächerer Hardware geschont werden. Außerdem finden Sie am Ende unseres Artikels den Link zur Download-Seite für die Windows 8 Consumer Preview bei Microsoft.

1 2 vorletzte