UPPLEVA

IKEA UPPLEVA: Neue Details zur TV-Möbel-Kombi im Video

Design, ausziehbare Fernbedienung und Apps des Smart TVs im Detail
AAA

IKEA UPPLEVA: Video zeigt TV-Oberfläche & ausziehbare FernbedienungIKEA UPPLEVA: Oberfläche des Smart TVs Unter dem Namen UPPLEVA hat das schwedische Möbelkaufhaus IKEA im April seinen Eintritt in die Unterhaltungselektronik angekündigt. Der Gedanke hinter dem Konzept ist es, ein stimmiges Gesamtbild aus Fernseher, Soundsystem, Zusatzhardware und TV-Bank anzubieten. Freiliegende Kabel sollen durch einen Kanal geordnet werden und DVD-Player, Receiver und Spielekonsolen können auf Wunsch hinter Abdeckungen verschwinden. So soll ein geordnetes und aufgeräumtes Gesamtbild aus Möbel und TV-Elektronik entstehen.

Erste Details zu UPPLEVA gab IKEA bereits vor einigen Wochen bekannt. Nun gewährt ein neues Video einen umfangreicheren Eindruck in das Konzept. In dem Werbefilm werden sowohl verschiedene Möbel-Konstruktionen vorgestellt, als auch das Konzept hinter den unsichtbaren Kabeln und der aufgeräumten Optik erklärt. Zudem zeigt IKEA die Oberfläche seines Smart TVs, die ausziehbare Fernbedienung und den frei beweglichen Subwoofer.

Ausziehbare Fernbedienung und TV-Oberfläche

Bei den LED-TVs setzt IKEA auf den chinesischen Hersteller TCL, der unter anderem Schneider und die Fernsehsparte von Thomson übernommen hat und zu den weltweit größten Fernseherstellern gehört. Die Smart TVs werden mit landesspezifischen Apps ausgeliefert, die die Wiedergabe von Musik, Spielen und Filmabruf per Video on Demand ermöglichen. Dabei kooperiert IKEA unter anderem mit YouTube, Vimeo und Dailymotion. Für das Surfen im Internet sollen die Fernseher eine TV-optimierte Version des Browsers Opera erhalten. Das User-Interface des Smart TVs hat IKEA passend zum Motto schlicht und aufgeräumt gehalten - wenige, minimal gehaltene Icons führen zu den wichtigsten Funktionen.

Schlicht gehalten ist auch die Fernbedienung, die IKEA in dem Video erstmals gezeigt hat. Obwohl sich mit ihr sowohl der Fernseher als auch das Soundsystem bedienen lässt, hat die Fernbedienung auf den ersten Blick nur die notwendigsten Tasten. Tasten die nur ab und zu in Gebrauch sind wurden von den UPPLEVA-Designern auf einer ausziehbaren zweiten Ebene versteckt.

Die FullHD-LED-TVs werden zu Größen ab 32 Zoll angeboten und sollen neben einem integrierten Blu-ray-Player auch über die üblichen Anschlüsse verfügen. Dazu gehören unter anderem WLAN, zwei USB- sowie vier HDMI-Buchsen, einen CI+-Modul-Schacht und Anschlüsse für Kopfhörer und Mikrofon. Die Basis-Version mit Fernseher und einer TV-Bank mit integrierten Lautsprechern soll rund 900 Euro kosten - eine Fünf-Jahres-Garantie ist im Preis enthalten. Erhältlich sind die TV-Möbel-Kombinationen ab Juli im IKEA Berlin Lichtenberg und ab Oktober in Berlin Spandau.

Video zeigt erste Reaktionen und Design-Varianten

Mehr zum Thema Themenspecial 'Smartes Zuhause'