livebericht

IFA-Highlights von Gigaset, Huawei, Sony und der Telekom

Zur IFA werden die Elektronik-Hersteller in Berlin zahlreiche Neuheiten präsentieren. Wir sind live vor Ort und werden Sie in den kommenden Tagen auf dem Laufenden halten. Zu den wichtigsten Events bieten wir wieder entsprechende Liveticker an.
AAA
Teilen (13)

teltarif.de berichtet live über die aktuellen IFA-Neuheiten.teltarif.de berichtet live über die aktuellen IFA-Neuheiten. In wenigen Tagen öffnet die IFA ihre Tore: Vom 4. September bis 9. September können sich interessierte Besucher die aktuellen Neuheiten der Elektronik-Hersteller auf dem Berliner Messegelände ansehen. Die IFA wurde als "Internationale Funkausstellung" bekannt und nennt sich inzwischen offiziell Consumer Electronics Unlimited. Sie ist neben der Consumer Electronics Show (CES), die jährlich in Las Vegas stattfindet, die größte Messe für Unterhaltungselektronik weltweit.

Bereits ab morgen, dem 1. September sind wir von teltarif.de auf den Presse-Veranstaltungen unterwegs, um zeitnah über die IFA-Neuheiten zu berichten. Den Auftakt gibt morgen um 16 Uhr der Telefon-Hersteller Gigaset, der neue Smartphones präsentieren wird.

Am Mittwoch gibt es Pressekonferenzen von Intel, Acer, Asus, Huawei und Sony. Wir werden uns vor allem auf die IFA-Neuheiten der Smartphone-Hersteller Huawei und Sony konzentrieren. Von Huawei erwarten wir unter anderem das Mate S, Sony wird mehrere neue Xperia-Modelle und ein neues Smartband vorstellen. Während der Sony-Veranstaltung, die um 16 Uhr stattfinden wird, werden wir Sie mit einem Liveticker auf dem Laufenden halten.

Intelligente Fernseher und Waschmaschinen

Am Donnerstag sind dann Samsung und LG an der Reihe. Bei LG wird der Fokus auf neuen OLED-Displays mit 4K-Auflösung und gebogenen Fernseh-Displays liegen. Samsung hat mit dem Galaxy S6 Edge+ und dem Galaxy Note 5 bereits neue Flaggschiff-Modelle vorgestellt. Aber mit leeren Händen werden die Südkoreaner gewiss nicht nach Berlin kommen. Erwartet wird mindestens eine neue Smartwatch.

Am Freitag wird es dann richtig spannend, hier sind zahlreiche Veranstaltungen angekündigt. Für uns ist vor allem die Pressekonferenz der Telekom interessant, von der wir ab 9 Uhr morgens ebenfalls mit einem Liveticker berichten werden. Die Telekom hat wie berichtet bereits eine Werbe-Kampagne gestartet, die auf einen neuen Mobilfunk-Tarif für Kinder bzw. Familien hinweist.

Nachmittags um 15 Uhr folgt dann mit der Präsentation von Microsoft der nächste Höhepunkt. Hier sollen zahlreiche neue Geräte für Windows 10 vorgestellt werden.

Selbstverständlich werden wir auch über weitere IFA-Themen und -Trends berichten, so werden in den Bereichen Smart-TV und Heimvernetzung interessante Neuigkeiten erwartet. Beispielsweise sollen neue Fernseher besser mit der heimischen Audio-Anlage und mit von den Nutzern angelegten Mediatheken auf weiteren Speichermedien Die IFA findet vom 4. bis 9. September in Berlin statt.Die IFA findet vom 4. bis 9. September
in Berlin statt.
kommunizieren und neue Video- und Musik-Streaming-Dienste integrieren. Und auch die Haushaltsgeräte an sich werden immer smarter - neue Waschmaschinen, Geschirrspüler, Herde oder Kühlschränke sollen dadurch noch sparsamer werden und einfacher zu bedienen sein. Auch Thermostate für die Heizung, einzelne Steckdosen, die Hausbeleuchtung oder gar das Türschloss können dank Vernetzung künftig bequem per App vom Smartphone aus gesteuert werden.

Eine gemeinsame Sprache für vernetzte Geräte

Hier zeichnet sich bereits ein harter Wettbewerb um die entsprechenden Plattformen ab: Der Internet-Gigant Google hat mit Brillo bereits eine Android-Version für Haushaltsgeräte entwickelt, die gemeinsam mit dem Kommunikationsprotokoll Weave sämtliche Geräte, die überhaupt vernetzt werden können, miteinander verbinden soll. Der iPhone-Konzern Apple setzt auf HomeKit, Samsung auf SmartThings.

Um zu verhindern, dass sich ein großer Player mit seinem System durchsetzen kann, hat sich inzwischen eine breite Industriekoalition gebildet, die ihrerseits ein einheitliches Protokoll für das smarte Zuhause entwickeln will. Unter anderem haben sich Bosch, Miele, die Deutsche Telekom, Vaillant, Eon und EnBW in der Initiative EEBus zusammengetan. Sicherlich wird es auch hier die eine oder andere IFA-Neuigkeit geben. Es lohnt sich also auf jeden Fall, in den kommenden Tagen bei uns vorbeizuschauen.

Teilen (13)

Mehr zum Thema IFA