Schneller surfen

LTE erhält Einzug bei der Deutschen Bahn

Ab übernächster Woche rollen bei der Deutschen Bahn die ersten Züge, in denen auch LTE per Repeater empfangbar sein soll. Wir zeigen Ihnen, wo die Züge fahren.
AAA
Teilen (107)

IC2-Züge haben einen LTE-Repeater an BordIC2-Züge haben einen LTE-Repeater an Bord Zum Fahrplanwechsel am übernächsten Wochenende fährt erstmals eine neue Zuggeneration im Personenverkehr durch Deutschland: Der IC2. Diese neue Intercity-Generation, die aussieht wie ein Doppelstock-Regionalexpress in Weiß, ist gleichzeitig der erste Zug, der LTE an Bord haben wird. Das geht aus Unterlagen hervor, die die Deutsche Bahn zu dem neuen Zug veröffentlicht hat. Fahren wird er vor allem nördlich des Mains.

Ab 13. Dezember wird der IC2 auf der IC-Line 56 von Leipzig über Hannover nach Norddeich und zurück eingesetzt. Neun Garnituren stehen zum Start bereit, Zum 14. Februar kommt dann die nächste Lieferung, die dann auch auf den IC-Linien 55 (Dresden-Hannover-Köln) sowie vereinzelt auf der Linie 50 (Köln-Kassel-Halle/Leipzig) eingesetzt wird. Etwa einen Monat später, am 19. März kommen dann noch einmal weitere Züge, die dann auch auf der Linie 35 (Koblenz - Köln - Münster - Norddeich) eingesetzt werden sollen.

Viele Features für Nutzer elektronischer Geräte

Der Zug ist nach Angaben der Deutschen Bahn der erste, der LTE-Mobilfunkrepeater an Bord hat. Sobald der Netzbetreiber außerhalb des Zuges ein LTE-Netz bereitstellt, soll dieses auch im Zug zur Verfügung stehen. Zwar macht die Deutsche Bahn keine Angaben zu den unterstützten Frequenzen, es ist aber davon auszugehen, dass damit vor allem die Frequenzen um 800 MHz gemeint sind, die vor allem in der Flächenversorgung eingesetzt werden.

Auch sonst richtet sich die Deutsche Bahn mit der Inneneinrichtung an die Nutzer elektronischer Geräte: An allen Plätzen gibt es pro Einzel- oder Doppelsitzplatz eine Steckdose, Klapptische sowie geschlossene Lücken zwischen den Rückenlehnen der Sitze, so dass neugierige Blicke von hinten ausbleiben. Bei starker Sonneneinstrahlung sollten Reisende mit Bildschirm im oberen Stockwerk sitzen, nur dort gibt es Sonnenschutz-Rollos (in der 1. Klasse auch im Untergeschoss).

Einen WLAN-Hotspot scheint der IC2 übrigens nicht an Bord zu haben, diese Ausstattung bleibt der ICE-Flotte vorbehalten. Was die Deutsche Bahn mit bestehenden IC- und EC-Garnituren plant, lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen (107)

Mehr zum Thema Deutsche Bahn