Telefonzellen

So viel kostet das Telefonieren in der Telefonzelle

Wenn man heute vom "Telefonieren unterwegs" spricht, denken viele zunächst an Handys - dies ist zwar oft die bequemste Art zu tele­fonieren, aber wenn der Akku oder das Guthaben leer ist, muss die gute alte Telefon­zelle wieder ihre Dienste leisten.
AAA

Auch wenn das Handy heute die gängige Art ist, unterwegs zu telefonieren, gibt es doch Situationen, in denen ein öffentliches Telefon notwendig ist. In einigen Gebäuden, in U-Bahn-Schächten oder an anderen Orten, an denen das Handy keine Verbindung zum Netz des Mobilfunkanbieters aufnehmen kann, bieten öffentliche Fernsprecher die einzige Möglichkeit zu telefonieren.

Die gute alte Telefonzelle ist allerdings selten geworden. An ihre Stelle sind schlichte Telefonsäulen getreten, die weniger Angriffsfläche für Beschädi­gungen bieten, aber auch keinen Schutz vor Wind und Wetter.

Immer weniger öffentliche Telefone

Telekom TelefonsäuleEine Telefonsäule der Telekom Doch ob Telefonzelle oder Telefonsäule - heutzutage ist oft überhaupt kein öffentliches Telefon in der Nähe, wenn man mal eines sucht. Im Herbst 2014 hat die Telekom nach eigenen Angaben in Deutschland noch rund 30 000 öffentliche Fernsprecher betrieben. Dazu kommen etwa 1000 von anderen Anbietern. Zehn Jahre zuvor hatte es noch rund 107 000 öffentliche Telefonstellen gegeben.

Die Telekom ist nach dem Tele­kommunikations­gesetz (TKG) zwar dazu verpflichtet, eine Grund­versorgung mit öffentlichen Telefonen zu gewähr­leisten. Da aufgrund der hohen Verbreitung von Handys und Festnetz-Telefonen die Bedeutung der Telefon­zellen deutlich abgenommen hat, darf das Unternehmen deren Anzahl jedoch verringern. Wird ein öffentliches Telefon wenig genutzt und stimmt die Gemeinde zu, auf deren Grund das Telefon steht, so kann die Telekom es abbauen. Derzeit kommen dafür alle Telefon­stellen infrage, die weniger als 50 Euro Umsatz im Monat erzeugen.

Andere Anbieter von öffentlichen Telefonen

Neben der Telekom gibt es auch anderen Anbieter von öffentlichen Telefonen. Diese finden sich zumeist weder in Häuschen noch an Säulen im Freien, sondern sind etwa in Bahnhöfen oder Fußgänger-Unter­führungen an der Wand montiert. Auch in Kneipen oder Restaurants sind solche Telefone manchmal zu finden. Je nach Anbieter kann die Bezahlung mit Münzgeld oder mit Calling Cards möglich sein.

Kosten fürs Telefonieren in der Telekom-Telefonzelle

gelbeTelefonzelle TelH 78Telefonzelle TelH 78 aus Zeiten der Deutschen Bundespost An den öffent­lichen Telefonen der Telekom ist in der Regel immer eine Bezahlung per Telefonkarte und Kreditkarte möglich, bei einigen Geräten auch per Geldkarte oder Münzgeld. Bei Nutzung der von den Banken ausgegebenen (häufig als Chip in der Bankkarte integrierten) Geldkarte fällt bei Telekom-Telefonen eine zusätzliche Gebühr pro Verbindung von 10 Cent an. Mit Kredit­karten beträgt diese Verbindungs­gebühr sogar 1 Euro.

Die Telekom rechnet Gespräche von ihren Telefonzellen und -säulen in Tarifeinheiten ab. Der Preis für eine Tarifeinheit beträgt einheitlich 10 Cent. Wie lange man für eine Tarifeinheit telefonieren kann, hängt jedoch davon ab, ob man ein Orts-, Fern- oder Auslands­gespräch führt. So ergeben sich unterschiedliche Minuten­preise fürs Telefonieren, die sie in der Tabelle nachlesen können.

Achtung: Die Preise in der Tabelle gelten nur für Telekom-Telefone auf öffent­lichem Grund. Befindet sich das Telefon in einem privaten Gebäude, so kann es abweichende Tarife geben. Die Telekom rät daher, vor einem Anruf von einem öffent­lichen Telefon die kostenlose Hotline 0800-3306667 anzurufen. Dort erfährt der Anrufer, wie lange er für eine Tarifeinheit an diesem Telefon telefonieren kann.

Telekom: Preise fürs Telefonieren in der Telefonzelle

Gesprächsziel Zeit pro Tarifeinheit
(in Sekunden)
rechnerischer Minutenpreis
(in Euro)
Festnetz (Nah) 27 0,23
Festnetz (Fern) 18 0,34
Mobilfunk 7,5 0,80
Sonderrufnummern 0180-1, -2, -4 15 0,40
Sonderrufnummern 0180-3 12 0,50
Sonderrufnummern 0180-5 10 0,60
Auskunft 11833, 11836, 118371) 6 1,00
Ausland 12) 9 0,67
Ausland 22) 6 1,00
Ausland 32) 4 1,50
sonstige Länder2) 2 3,00
SMS - 15 Cent pro Nachricht
Stand: Oktober 2014. Zahlungen mit Kreditkarte kosten einen Einmalbetrag von 1 Euro zusätzlich pro Verbindung.
1)  Die erste Minute wird komplett abgerechnet
2)  Infos zur Länderaufteilung kostenlos unter 0800-3306667

Meldungen zum Thema Telefonzellen

1 2 vorletzte