Sonderrufnummern

Übersicht: Sonderrufnummern im deutschen Festnetz

Welche Sonderrufnummern gehören zu welchem Dienst und wie hoch sind die Kosten für einen Anruf auf eine Sonderrufnummer? Wir geben Ihnen einen Überblick!
AAA

Die Sonderrufnummern im ÜberblickDie Sonderrufnummern im Überblick Der Rufnummernraum in Deutschland ist unübersichtlich. Nahezu jeder Dienst hat seine eigene Vorwahl. Persönliche Rufnummern sind unter 0700 stationiert, kostenlose Rufnummern können die Vorwahl 0800 oder 00800 haben und Nummern mit der Vorwahl 0137 können auf fünf verschiedene Arten abgerechnet werden. In einer Tabelle haben wir Ihnen alle möglichen Rufnummergassen in Deutschland zusammengefasst. Die Auflistung erfolgt, abgesehen von Rufnummern die mit 00 oder 11 beginnen, in numerischer Reihenfolge.

Sonderrufnummern und ihre Kosten im Überblick

Nummerngasse
(Stand: Mai 2013)
Kosten aus dem
Festnetz der Telekom
Aktuell Geplante Änderungen
010xy
0100xy
je nach Anbieter Call by Call Netzbetreiberkennzahl -
Sonderrufnummern  
011 - frei -
012 - frei -
013 mit Ausnahmen frei - -
   0137, 0138 je nach Kennung bis zu 100 Cent pro Anruf
oder 14 Cent pro Minute
Details siehe Ratgeber
Televotum -
014 - frei -
Mobilfunknummern 1)  
0150 - frei (früher Quam) -
0151 siehe Tarifrechner Telekom
in Benutzung: 01511,01512, 01514, 01515, 01516
0152 siehe Tarifrechner Vodafone
in Benutzung: 01520, 01522, 01523 und 01525
-
01521 Mobilfunk Lycamobile -
0153 frei - -
0154
0155 - frei E-Plus
0156 mobilcom (seit 3.12.2002 unbenutzt) frei (früher mobilcom) -
01570 - früher Telogic / vistream -
01573, 01575, 01577-9 siehe Tarifrechner E-Plus -
01579 - sipgate Wireless -
0158 frei
01590 siehe Tarifrechner o2 Germany -
0159 - frei o2 Germany
0160 siehe Tarifrechner Telekom -
0161 - frei (früher C-Netz) -
0162 siehe Tarifrechner Vodafone -
0163 siehe Tarifrechner E-Plus -
0164 siehe Ratgeber e*message (Cityruf) 2) -
0165 - frei (früher Quix) -
0166 - frei (früher TeLMI) -
0167 - frei (früher Bündelfunknetze) -
0168 siehe Ratgeber e*message (Paging) 2) -
0169
0170 siehe Tarifrechner Telekom -
0171
0172 siehe Tarifrechner Vodafone -
0173
0174
0175 siehe Tarifrechner Telekom -
0176 siehe Tarifrechner o2 Germany -
0177 siehe Tarifrechner E-Plus -
0178
0179 siehe Tarifrechner o2 Germany -
018er-Nummern  
01800 geplant: frei tarifierbar frei Service-Nummern
01801 bis 01807 siehe Ratgeber Service-Nummern -
01808 bis 01809 - frei -
0181 bis 0189 zwischen 0 und 99 Cent pro Minute offiziell "Geschlossene Benutzergruppen", inzwischen oftmals Hotline
(u.a. GEZ, Barmer Ersatzkasse)
-
019-Gasse  
0190 - Reserve
(ehemalige
Premium-Rate-Nummern)
-
0191 bis 0193 je nach Anbieter Onlinedienste -
0194 bis 0196 - frei -
0197 bis 0199 - Routingnummern (nur intern) -
Sonderrufnummern  
0310 kostenlos Testrufnummer für Fernverbindungen -
0311 kostenlos Testrufnummer für Ortsverbindungen -
032 siehe Ratgeber u.a. VoIP-Rufnummern -
0700 Mo bis Fr
9 bis 18 Uhr
6,2 Ct/30 Sekunden
restliche Zeit
6,2 Ct/min
Persönliche Rufnummer -
0701 - Reserve für 0700 -
0800 kostenlos Freephone-Dienste -
0801 - Reserve für Freephone-Dienste -
0900 frei tarifierbar, Preis laut Ansage, maximal 3 Euro pro Minute, alternativ 10 Euro pro Anruf Premium-Rate Dienste
09001, 09003, 09005 und 09009 in Benutzung, Rest frei
Details siehe Ratgeber
-
0901 bis 0905 - Reserve für Online- und Telekommunikations
-dienste
frei
sonstige Nummerngassen  
110 kostenlos
(Missbrauch strafbar)
Polizei-Notruf -
112 Feuerwehr-Notruf
115 siehe Ratgeber Behördennummer -
116 xyz kostenlos Harmonisierte Dienste von sozialem Wert -
118xy siehe Tarifübersicht Auskunft -
1180xy je nach Anbieter 118000 bis 118009: Vermittlungs-Dienste
Rest frei
Reserve Auskunft
00800 kostenlos Freephone (international) -
1) Seit 1. November 2002 können Rufnummern im GSM-Netz netzübergreifend portiert werden. Somit kann eine 0171-Nummer auch zu E-Plus gehören. Die angegeben Daten können nur noch der grundsätzlichen Orientierung dienen. Auf einer weiteren Ratgeber finden Sie weitere Informationen, wie Sie die Netz­zugehörigkeit einer GSM-Nummer herausfinden.
2) Nicht von Portierungen betroffen

Nicht alle Nummern von allen Anschlüssen erreichbar

Nicht alle Rufnummerngassen können von jedem Anschluss aus angerufen werden. Insbesondere jene Kunden, die einen Anschluss bei einem alternativen Netzbetreiber haben, können viele Nummern nicht nutzen. Das betrifft vor allem jene Nummern, die per sogenanntem Offline-Billing abgerechnet werden. In Deutschland sind vor allem Rufnummern mit 0900-Vorwahl. Auch viele Auskunftsdienste können nur von Telekom-Anschlüssen genutzt werden.

Sonderrufnummern: Kosten für
Auch vom Mobiltelefon aus können viele Nummern nicht genutzt werden. Zudem sind die Kosten für einen Anruf dieser Sonderrufnummern vom Mobiltelefon aus deutlich höher, als dieses beim Anruf aus dem deutschen Festnetz wäre. Welche Kosten für die Vertragskunden, Prepaid-Nutzer der Netzbetreiber und Discounter-Kunden anfallen, haben wir in separaten Ratgebern zusammengefasst.

Übrigens: teltarif.de bietet für alle klassischen Vorwahlen - sowohl Orts-Vorwahlen in Deutschland als auch Österreich als auch internationale Ländervorwahlen - eine spezielle Telefonvorwahl-Suche. Dort können Sie unter Angabe des Ortes bzw. des Staates die passende Vorwahl finden, als auch andersrum das zu einer Vorwahl passende Land bzw. die passende Stadt.

Aktuelle Meldungen zum Thema Sonderrufnummern

1 2 3 420 vorletzte