018x

Von 0181 bis 0189: 018x-Nummern sind nicht immer 0180-Nummern

Als klassische "Service"-Nummern fungieren oftmals Sonderrufnummern aus der 0180-Gasse. Doch abseits dieser Vorwahl gibt es auch noch die ähnlich klingenden Nummern aus der 018x-Gasse. Wir zeigen Ihnen, was es mit diesen Nummern auf sich hat und welche Kosten anfallen.
AAA

Als klassische "Service"-Nummern fungieren oftmals Sonderrufnummern aus der 0180-Gasse. Doch abseits dieser Vorwahl gab es bislang auch noch die ähnlich klingenden Nummern aus der 018x-Gasse, die an der Stelle hinter der 8 keine 0, sondern eine Ziffer zwischen 1 und 9 führen. Häufig verwendet wurden die 0181x und die 0185x. Hierbei handelt es sich um "Rufnummern für Nutzergruppen" - hinter dem sperrigen Begriff verbarg sich das Ziel, Standort-übergreifende Rufnummern für die Unternehmen oder bestimmte Einrichtungen zu vergeben. Soch damit ist jetzt Schluss: Ab 1. Oktober 2014 gilt eine Verfügung der BNetzA, die die Erreichbarkeit aus öffentlichen Telefonnetzen untersagt - einzige Ausnahme ist der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio mit einer Sondergenehmigung.

Keine festen Preisgrenzen für 018x-Vorwahlen

Von 0181 bis 0189: 018x-Nummern sind nicht immer 0180-NummernVon 0181 bis 0189: 018x-Nummern sind nicht immer 0180-Nummern Die Idee der 018er-Nummern war erstmal nicht verkehrt, allerdings kämpfte die Gasse mit einigen Verbraucher-"Unfreundlichkeiten". Das Problem ist nämlich: Die Nummern sind zunächst frei tarifierbar, das TKG legt zumindest keine Preise oder Preisgrenzen fest. Im Unterschied zu 0180-Nummern ist hier also nicht an Hand der Vorwahl erkennbar, welche Kosten anfallen. Auf Nachfrage von teltarif teilte die Bundesnetzagentur aber mit, dass sie bezüglich der tariflichen Obergrenze die Auffassung vertrete, "dass bei Festnetzpreisen über 14 Cent pro Minute eine unzulässige Nutzung für Premium-Dienste vorliegt" - in der Folge würde man sich mit den anbietenden Unternehmen in Verbindung setzen und könnte hier via Anordnung auch verbindlich eingreifen. Bei Anrufen aus dem Mobilfunknetz gelten die durch den jeweiligen Mobilfunk-Anbieter erhobenen Preise - Vorgaben gab es hier ebenfalls nicht. Dies ist problematisch, denn über die 018-Gasse ließ sich die Deckelung der Entgelte für 0180-Nummern aus dem Mobilfunk umgehen: Demnach dürfen Anrufe aus Handy-Netzen zu diesen Nummern minütlich höchstens 42 Cent kosten.

0180-Telefonbuch findet auch einige 018x-Nummern

Ausgewählte 018x-Nummern
Unternehmen Rufnummer Minuten-
preis
Rundfunkbeitrag
(vormals GEZ)
0185x 6,5
Stand: September 2014, Preis in Cent
Eine Pflicht zur Tarifansage bestand bei 018x-Rufnummern nicht. Rechtlich ließe sich aus der Preisangabenverordnung ableiten, dass eine Preisangabe im Publikationen erforderlich ist, schlussendlich geklärt war dies aber ebenfalls (noch) nicht, beschäftigte aber schon die Juristen.

Ratgeber zum Thema Sonderrufnummern

Mehr zum Thema Sonderrufnummer