Angebot

Einsteigertarife der Mobilfunkanbieter

D1 und D2 gleichen sich, E-Netze bieten interessante Alternativen
AAA
Teilen

Neben vollwertigen Flatrate-Tarifen bieten die Mobilfunknetzbetreiber auch "Einsteiger-Tarife" an. Diese bieten für eine vergleichsweise geringe monatliche Grundgebühr, einige Inklusivleistungen, beispielsweise 100 monatliche Frei-Minuten. Nach Verbrauch der Inklusivleistung wird jede weitere Nutzung berechnet. Einen echten Vorteil gegenüber reinen Prepaid-Tarifen haben solche Angebote nicht. Ein Grund für die Buchung eines solchen Tarifs, kann aber zum Beispiel ein zum Tarif gestelltes Handy sein. Außerdem bieten fast alle Angebote eine Daten-Flatrate oder aber auch eine sogenannte "Community-Flatrate", also die Möglichkeit kostenlos in das eigene Netz zu telefonieren an.

Diese "Einsteiger-Tarife" entstanden aus den früheren "Privatkundentarife" welche Mitte bis Ende der 1990er Jahre für Kunden auf den Markt gebracht wurden, die hauptsächlich in der Freizeit - also abends und am Wochenende - telefonierten und nur gelegentlich zur damals teureren Geschäftszeit. Mittlerweilse ist diese Tarifstruktur jedoch überholt, einheitliche Minutenpreise rund um die Uhr sind der Standard.

Ob sich ein solcher Tarif lohnt hängt letztendlich stark vom Telefonie- und Surfverhalten des jeweiligen Nutzers ab. Hier ist es wichtig Angebote zu vergleichen auch mit Tarifen der Prepaid-Discounter. Im Vergleich zu diesen bietet ein Tarif bei einem Mobilfunknetzbetreiber natürlich einen großen Servicevorteil. So kann der Kunde eine kostenlose Hotline nutzen oder sich in einem Shop Hilfe holen. Diesen Service bieten Mobilfunk-Discounter oftmals nicht, so sind diese meist nur über das Internet oder kostenpflichtige Hotlines zu erreichen, Shops haben nur die wenigsten.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über ausgewählte aktuelle Tarife in den Netzen der Telekom (ehemals T-Mobile) und von Vodafone.

Die Tarife von Telekom (vormals: T-Mobile) und Vodafone

  Telekom Vodafone
Call 50 Complete Comfort XS Complete Comfort S Smart S Smart M
Grundgebühr mit Handy - 19,95 34,95 14,99 bis 29,99 1) 24,99 bis 39,99 1)
Grundgebühr ohne Handy 9,95 15,96 27,96 9,99 19,99
In Grundgebühr enthalten 50 Minuten
50 SMS
100 Minuten 50 Minuten
200 SMS
300 Minuten
Taktung 60/60 60/60
Anschlusspreis 29,95 29,99
Mindestvertragslaufzeit 24 Monate 24 Monate
Minutenpreis  
Festnetz 0,29 0,29
Mobilfunk 0,29 0,29
netzintern 0,29 0,00 0,00 0,29
Mobilbox 0,29 0,00 0,29
SMS  
intern und extern 0,19 0,00 0,19 0,00
Mobiles Internet  
Kosten 0,99 / Tag Flat Flat
Drosselung ab 200 MB 100 MB 500 MB 200 MB 300 MB
Taktung 100 kB 100 kB
Optionen  
Homezone T-Mobile@home Single: 4,95 Zuhause Option: 5,00
(bei Festnetz kostenfrei erhältlich)
Weitere Auslandsoptionen
SMS-Pakete
Family-Optionen
Auslandsoptionen
Family-Optionen
Auslandsoptionen
Stand: Mai 2014, Preise in Euro
1) Die Grundgebühr erhöht sich im Vergleich zum Tarif ohne Handy je nach Modell um 5 Euro bis maximal 15 Euro pro Monat zzgl. einer Einmalzahlung ab 1 Euro.

Neben Telekom (vormals: T-Mobile) und Vodafone bieten natürlich auch die Netzbetreiber E-Plus und o2 "Einsteiger-Tarife" an. Auf der folgenden Seite finden Sie eine Tarif-Übersicht der E-Netz-Anbieter.

1 2 vorletzte
Teilen