Heimvernetzung

Vor- und Nachteile von Powerline: Alternative zu LAN & WLAN?

Wer zuhause eine gute Internet-Verbindung möchte, greift oft aufs LAN-Kabel oder kabelloses WLAN zurück. Allerdings kann auch Powerline eine gute Alternative bzw. Ergänzung sein. Wir zeigen die Vor- und Nachteile auf.
AAA
Teilen (20)

Powerline als Alternative zu LAN und WLANPowerline als Alternative zu LAN und WLAN Wer überall zuhause im Haus oder der weitläufigen Wohnung eine gute Internet-Verbindung haben möchte, kann per LAN-Kabel oder via WLAN im Internet surfen. Doch nicht immer ist das Kabel lang genug oder die Reichweite des WLAN-Netzes optimal. Während manche Nutzer zum Beispiel auf einen WLAN-Repeater (WLAN-Verstärker) zurückgreifen, gibt es eine andere Möglichkeit. So kann in einigen Fällen auch Powerline - Internet aus der Steckdose - Abhilfe schaffen. Aber auch diese Technik hat ihre Vor- und Nachteile, die wir im Folgenden für Sie näher beleuchtet haben.

Für den Einsatz von Powerline benötigt der Nutzer ein Powerline-Adapter-Kit, über das die Datenübertragung über das Stromnetz erfolgt. Die Adapter dienen zum Beispiel als Schnittstelle zwischen dem Computer und Netz. Der Aufbau ist nicht schwierig. So muss man einen Adapter in einer Steckdose in der Nähe des Routers platzieren (zum Beispiel im Keller) und den anderen Powerline-Adapter je nach Bedarf im ersten oder zweiten Obergeschoss eines Hauses. Am besten verfügen die Adapater noch über eine integrierte Steckdose, damit nicht eine wichtige Stromzufuhr belegt wird.

Im Vergleich zu WLAN geht das Powerline-Signal dank Stromleitungen auch durch dickere Wände und bietet eine bessere Signal-Stärke und eine theoretische höhere Geschwindigkeit. Zusätzliche Baumaßnahmen - wie es bei LAN der Fall wäre - sind nicht notwendig. Praktisch ist auch, dass sich ein neuer Powerline-Adapter per Knopfdruck ins vorhandene Powerline-Netzwerk einbinden lässt. Damit ist das Powerline-System praktisch beliebig erweiterbar.

Das sind die Nachteile von Powerline

Powerline-Adapter können von Geräten, die auf den gleichen Frequenzen funken, eventuell negativ beeinflusst werden, dazu gehören zum Beispiel Funkmäuse. Dies betrifft insbesondere Powerline-Adapter mit einem älteren Powerline-Standard, die nicht in der Lage sind, anderweitig genutzte Frequenzen auszusieben. Daher sollte der Interessent vor dem Kauf einer Powerline-Adapters immer darauf achten, dass ein aktueller Standard unterstützt wird. Denn auch die Reichweite, Datenrate und Sicherheit wird dadurch beeinflusst.

Das könnte Sie auch interessieren:
Derzeit sind HomePlug AV (bis zu 500 MBit/s) und HomePlus AV2 (bis zu 1 GBit/s) die aktuellsten Powerline-Standards. Bei den angegebenen Datenraten handelt es sich allerdings um Brutto-Werte, die dem Nutzer zur Verfügung stehen. Ein weiterer Nachteil von Powerline betrifft insbesondere ältere Stromleitungen, die die Daten-Performance massiv einschränken können.

Fazit: Eine alleinige optimale Lösung gibt es nie

Die optimale Lösung für eine gute Internet-Verbindung ist Powerline wie WLAN oder LAN nicht. Alle Techniken haben ihre Vor- und Nachteile. In vielen Fällen ist eine Kombination aus den genannten Techniken die beste Lösung. Je nach Situation können die unterschiedlichsten Faktoren zu Störungen führen bzw. das jeweilige Signal abschwächen. Wer mehr über die HomePlug-Lösung erfahren möchte, dem legen wir unseren Hintergrund-Artikel zu den Standards bei Inhouse-Powerline ans Herz.

Mehr zum Thema Powerline für die Inhouse-Verkabelung lesen Sie auf unserer Ratgeberseite.

Teilen (20)

Mehr zum Thema Heimvernetzung