Steuerung

Huawei Mobile Hotspot lässt sich per App steuern

Datenverbrauch und Akkustand per Android und iOS überprüfen
AAA

Nutzer eines Mobile Wifi von Huawei, auch Mifi genannt, können die Funktionen des Gerätes künftig komfortabler überwachen und administrieren. Möglich macht das eine neue App, die Huawei nun vorgestellt und für Android und iOS bereitgestellt hat. Damit braucht der Nutzer für die Einstellungen keinen Laptop mehr, sondern kann auch Smartphone oder Tablet dazu verwenden.

Mobile Wifi von Huawei Mobile Wifi von Huawei Kompatibel sind die Apps zunächst mit den Modellnummern E5331 und E589. Künftig sollen aber auch alle weiteren Versionen der kleinen mobilen WLAN-Hotspots unterstützt werden. Nach erfolgreicher Passwortregistrierung für das Webinterface sind gleich alle Funktionen der App nutzbar und auf der Startseite die wichtigsten Informationen wie Netzbetreiber, Netztechnologie und Akku- sowie Empfangsstatus sichtbar. Im Menüpünkt "WiFi" werden sämtliche mit dem Hotspot verbundenen Geräte angezeigt, wodurch der User die WLAN-Funktionen gezielt kontrollieren kann. Außerdem lassen sich hier Datenverbrauch sowie die aktuelle Verbindungsdauer jederzeit überprüfen. Neue SMS, die auf der im Mifi verwendeten SIM-Karte ankommen, lassen sich im Menüpunkt "Benachrichtigungen" lesen. Zudem lässt sich die Firmware der Router über ein In-App-Update aktualisieren.

Android-App mit Homescreen-Widget

Die Android-Version verfügt zusätzlich über ein Homescreen-Widget, das die wichtigsten Parameter direkt anzeigt. So sieht der Nutzer auf seinem Telefon direkt, wie es um den Akku seines mobiles Routers steht oder welche Endgeräte das WLAN-Netz nutzen. Durch die Einstellungsmöglichkeiten per App ist eine Konfiguration über einen Laptop nicht mehr notwendig, die Router lassen sich also auch leichter mobil einsetzen. Die Apps stehen im Google Play Store [Link auf https://play.google.com/store/apps/details?id=com.huawei.mc entfernt, da Seite nicht mehr erreichbar] und im App Store zum Download bereit.

Mifis eignen sich ideal, um mehrere mobile Endgeräte wie ein Smartphone, ein Tablet und einen PC über einen gemeinsamen Datenvertrag mobil online zu bringen. Das Gerät sendet ein WLAN-Signal aus, das genau so verschlüsselt sein kann und sollte, wie beim heimischen Router. Ins Internet gelangen die Daten dann über ein Mobilfunknetz. Idealerweise werden in den Mifis reine Datenverträge verwendet.

Mehr zum Thema Mobiles Internet