Router für LTE

Huawei stellt ersten TDD WLAN-Router für LTE vor

LTE-Router Huawei B593 unterstützt Downloadraten von bis zu 100 MBit/s
AAA

LTE-WLAN-Router Huawei B593LTE-WLAN-Router Huawei B593 Trotz des fortschreitenden Ausbaus des LTE-Netzes auch in Deutschland ist LTE-fähige Hardware noch ziemlich dünn gesät. Der chinesische Hersteller Huawei präsentiert mit dem LTE-Routermodell B593 den nach eigenen Angaben weltweit ersten TDD LTE-Router für das Heimnetzwerk.

Der Huawei B593 soll ab Oktober verfügbar sein und eine Downloadrate von bis zu 100 Megabit pro Sekunde unterstützen. Der erste Provider, der den Router im Angebot haben wird, ist der Saudi-Arabische Netzbetreiber Mobily. Die Verbindung ins Heimnetz stellt der Huawei B593 wahlweise über einen LAN-Anschluss beziehungsweise über WLAN her. Huawei gibt an, dass sich maximal 32 Geräte über WLAN mit dem Router verbinden können. Der LTE-Router unterstützt sowohl das Frequenzmultiplex Frequency Division Duplex (FDD) als auch das Zeitmultiplex Time Division Duplex (TDD).

Beide Funktechniken regeln die Kommunikation zwischen Empfangs- und Basisstation. Beim TDD-Verfahren werden die Funkkanäle von Uplink und Downlink zwischen Empfangs- und Basisstation getrennt. Dabei benutzen der Uplink und der Downlink die gleichen Übertragungsfrequenzen mit periodischer Umschaltung. Beim FDD-Verfahren werden Uplink und Downlink auf zwei verschiedenen Trägerfrequenzen realisiert. Zwischen den beiden Übertragungsbändern liegt ein Sicherheitsband als Schutzzone. Bei der Übertragung können die Daten gleichzeitig gesendet und empfangen werden.

LTE-Router für Gebiete ohne stationären Breitband-Ausbau

Die Zusammenarbeit mit dem größten Saudi-Arabische Netzbetreiber Mobily beruht laut Angaben von Huawei auf der Tatsache, dass im vorderen Orient in dünn besiedelten Wüstengebieten die Verlegung von stationärem Breitbandkabel teuer und kaum rentabel sei. Hier böte sich LTE als kostengünstige Alternative an. Huawei sieht als Zielgruppe nicht nur die Nutzer von Audio- und Video-Diensten, die audiovisuelle Medien im Heimnetzwerk genießen möchten, sondern auch kleine und mittelgroße Büros. Der LTE-Router Huawei B593 bietet dafür Anschlüsse für Telefon, Fax und Drucker - somit ist auch VoIP möglich. Bleibt nur zu hoffen, dass die Provider von LTE-Diensten die Nutzung von VoIP bei ihren Tarifen in den AGB nicht ausschließen.

Mehr zum Thema LTE