Lidl-Smartphone

Huawei Ascend Y201 Pro im Test: Das taugt das Lidl-Handy

Android 4.0.3 kombiniert mit schwacher Hardware zum guten Preis
AAA

Viele Anpassungen hat Huawei an der Oberfläche nicht vorgenommen, so dass der Nutzer zum größten Teil eine reine Android-Oberfläche erhält. Ein nettes Feature bietet der Hersteller bei dem Ascend Y201 Pro beim Entsperren des Bildschirms. Hier verbergen sich Schnellzugriffe für den Kameramodus, für Anrufe und Kurznachrichten sowie zum Musik­player.

Huawei Ascend Y201 pro

Huawei hat sich mit dem Vorinstallieren von Apps eher zurückgehalten und auf das Wesentliche konzentriert. Neben den Google-Anwendungen ist auf dem Ascend Y201 Pro auch ein Security Guard und ein Datei-Manager zu finden. Einzig die Facebook-App, die bekanntlich auf fast jedem Smartphone vorinstalliert ist, hat sich Huawei erspart. Ein Neuling in der Smartphone-Welt kommt mit den Anwendungen fürs Erste gut zurecht. Über die vorhandene DLNA-Schnittstelle kann das Android-Gerät in das eigene Heimnetzwerk eingebunden werden.

Huawei Ascend Y201 ProDie geringe Displayauflösung ist ausreichend Erfreulich ist der interne Speicher von 4 GB. Zwar besitzt auch das Huawei Ascend Y201 Pro einen microSD-Kartenlost, einige Anwendungen und Updates lassen sich aller­dings nicht auf die Speicherkarte verschieben, so dass die Größe des internen Speichers nicht außer Acht gelassen werden sollte. Platz für die eigene Musiksammlung ist entsprechend gegeben. Die Klangqualität der internen Lautsprecher ist nicht besonders gelungen. Mit Kopfhörern klingt die Musik erheblich besser. Das Gerät ermöglicht mit HSDPA eine maximale Download-Geschwindigkeit von 7,2 MBit/s, im Upload hingegen ist nur UMTS-Niveau drin.

3,2-Megapixel-Kamera: Gute Schnappschüsse nur bei idealen Lichtverhältnissen

Kamera-Testbild mit Huawei Ascend Y201 ProTestbild mit der 3,2-Megapixel-Kamera bei Tageslicht Die Kamera des Huawei Ascend Y201 Pro hat eine Auflösung von 3,2 Megapixel und ermöglicht die Aufnahme von Videos in VGA-Auflösung. Einen LED-Blitz sucht man hier vergebens. In diesem Preissegment ist das derzeit leider immer noch die Regel. Die Anwendung öffnet sich zügig, so dass spontane Aufnahmen in wenigen Sekunden möglich sind. Bei guten Lichtverhältnissen knipst die Kamera brauchbare Schnapp­schüsse.

Laut Hersteller­angaben soll der 1400-mAh-Akku eine Sprechdauer von bis zu fünf Stunden ermöglichen, im Standby-Modus soll das Modell 300 Stunden schaffen. Unserem Testgerät lag nur ein 1250-mAh-Akku bei, in unserem Test war das Huawei bei geringer Nutzung selbst noch am dritten Tag in Betrieb.

Fazit: Einsteiger-Smartphone taugt, Preis-Leistungsverhältnis überzeugt

Die Einzelnoten im Handy-Test:
  • Technische Ausstattung: 2,5
  • Bedienung, Handling, Software: 2,5
  • Hardware, Verarbeitung, Material: 1,5
  • Basis-Feature des Handys: 2
  • Einschätzung des Redakteurs: 2
  • Gesamtnote: 2,1
Mit dem Huawei Ascend Y201 Pro finden Nutzer einen günstigen Einstieg in die Smartphone-Welt. Die technische Ausstattung ist zwar dem geringen Kaufpreis angepasst, dies beeinträchtigt jedoch nicht eine vernünftige Nutzung von einfachen Apps, des mobilen Internets oder dem Chatten mit Freunden. Die Umsetzung des recht neuen Betriebssystems Android 4.0.3 ist trotz der veralteten Hardware gut gelungen. Die Kamera hingegen taugt nur für Schnappschüsse bei guten Lichtverhältnissen.

Aktuelle Handys in der Handy-Datenbank

Weitere Handy-Testberichte von teltarif.de

Mehr zum Thema Huawei

erstezurück 1 2