100-Euro-Smartphone

Huawei Ascend Y200 bei Lidl im Online-Shop bereits verfügbar

Neues 100-Euro-Smartphone kommt mit hochwertigem IPS-Display
AAA

Huawei Ascend Y200 bei Lidl verfügbarHuawei Ascend Y200 bei Lidl verfügbar In der kommenden Woche bringt der chinesische Hersteller Huawei ein neues Einsteiger-Smartphone bei Lidl auf den Markt. Ab Montag, 30. April, wird das Huawei Ascend Y200 wie berichtet zum Preis von 99,99 Euro inklusive eine Lidl-Mobile-SIM-Karte angeboten. Wer sichergehen möchte, am Montag nicht in der eigenen Lidl-Filiale vor einem leeren Regal zu stehen, kann das Smartphone allerdings jetzt bereits vorbestellen.

Im Online-Shop des Discounters kostet das Huawei Ascend Y200 ebenfalls 99,99 Euro, zusätzlich fallen allerdings Versandkosten von 3,95 Euro an. Jeder Kunde kann bis zu fünf Exemplare des Android-Handys aus dem Reich der Mitte ordern. Online-Besteller werden das Gerät allerdings nicht bereits am Montag in den Händen halten, Lidl weist als nächsten Liefertermin derzeit den 3. Mai, also kommenden Donnerstag aus. Schuld an dem Verzug dürfte der 1. Mai am Dienstag kommender Woche sein, an dem schließlich auch die Versand-Anbieter einen freien Tag genießen.

Schnellere CPU und IPS-Display

Das 100-Euro-Smartphone Huawei Ascend Y200 ist der legitime Nachfolger des im vergangenen September zum selben Preis angebotenen Ideos X3, auch wenn die nahe Verwandschaft nicht auf den ersten Blick zu sehen ist. Im Vergleich zum Ideos X3 hat Huawei beim Ascend Y200 an einigen Stellschrauben gedreht. So wurde unter anderem der Prozessor gegen einen schnelleren Chip ausgetauscht, das Display verbessert sowie ein weiteres Mikrofon für bessere Sprachqualität eingebaut. Das zweite Mikrofon dient zur aktiven Rauschunterdrückung und soll die Gesprächsqualität verbessern.

Die Taktfrequenz des Prozessors erhöht sich von 600 auf 800 MHz, während der interne Speicherplatz (512 MB) und der Arbeitsspeicher (256 MB) im Vergleich zum Ideos X3 gleich geblieben sind. Das Display ist um 0,3 Zoll gewachsen und misst nun 3,5 Zoll. Die Auflösung bleibt bei 320 mal 480 Pixel, jedoch hat das Ascend Y200 ein IPS-Display an Bord. Das verspricht bessere Blickwinkelstabilität und hellere Darstellung als beim Ideos X3. Wie sich das neue 100-Euro-Smartphone von Huawei in der Praxis schlägt, muss allerdings ein erster Test zeigen. Die Laufzeit des Akkus soll gleich bleiben, obwohl die Kapazität auf 1 400 mAh gesteigert wurde.

Quad-Core-Smartphone Ascend D Quad verzögert sich weiter

Unterdessen ist ein Verkaufsstart des Quad-Core-Smartphones Huawei Ascend D quad, das auf dem Mobile World Congress 2012 (MWC) präsentiert wurde, noch immer nicht in Sicht. Wie Huawei-Manager Lars-Christian Weisswange im Gespräch mit teltarif.de zu Protokoll gab, werde das Modell zunächst in Asien angeboten und erst später in Europa verkauft. Identisch verfährt der chinesische Hersteller auch mit dem flachen Dual-Core-Modell Huawei Ascend P1. Dieses Modell kommt derzeit in China auf den Markt und dürfte in den nächsten Monaten auch hierzulande erhältlich sein. Da der Vorgang der Markteinführung bei beiden High-End-Smartphones gleich abgewickelt werden soll, wird es mit dem Start des Ascend D Quad, das einen von Huawei selbst produzierten Prozessor mit vier Rechenkernen nutzt, noch einige Zeit dauern.

Handys von Huawei

Mehr zum Thema Huawei