Android-Handy

Huawei Ascend Y200 erneut bei Lidl erhältlich

Hundert-Euro-Smartphone mit gutem Preis/Leistungs-Verhältnis
AAA

Beim Lebensmittel-Discounter Lidl ist ab sofort das Huawei Ascend Y200 wieder erhältlich. Das Einsteiger-Smartphone, das mit dem Google-Betriebssystem Android ausgestattet ist, ging erstmals am 30. April bei Lidl in den Verkauf. Offenbar fand das günstige Smartphone des chinesischen Herstellers viele Freunde, denn in zahlreichen Filialen sowie im Online-Shop von Lidl war das Huawei Ascend Y200 schnell ausverkauft. Der Preis für das Huawei Ascend Y200 bleibt auch bei der zweiten Verkaufsrunde gleich, das Android-Smartphone mit dem 800-MHz-Prozessor und IPS-Display schlägt ohne Mobilfunk-Vertrag mit 99,99 Euro zu Buche. Weiterhin erhältlich ist das Huawei-Handy auch beim o2-Discounter Fonic, dort werden 99,95 Euro verlangt, wahlweise mit oder ohne eine Fonic-SIM-Karte.

Huawei Ascend Y200

Huawei Ascend Y200 erneut bei LidlHuawei Ascend Y200 erneut bei Lidl "Wir freuen uns über das große Interesse am Ascend Y200. Die Nachfrage bei Lidl war enorm, so dass wir im Juni an die Erfolgswelle anknüpfen und allen Interessenten die Möglichkeit bieten, ein Gerät zu bekommen", so Lars-Christian Weisswange, Vize-Präsident bei Huawei in West-Europa. Auch mit den Reaktionen der Kundschaft zeigt man sich bei Huawei sehr zufrieden, es gebe laut Weisswange eine "überaus positive Resonanz" zum Huawei Ascend Y200.

Viel Handy für's Geld

Wie sich im Test des Huawei Ascend Y200 zeigte, bietet das zweite Einsteiger-Modell der Chinesen viel Handy für's Geld und punktet, wie bereits das Huawei Ideos X3 im vergangenen Jahr, mit einem sehr guten Preis/Leistungs-Verhältnis. Zwar kann ein Hundert-Euro-Smartphone nicht mit der Oberklasse wie dem neuen Samsung Galaxy S III oder dem HTC One X mithalten. Mit dem guten IPS-Display, der ordentlichen Verarbeitung und der für die alltäglichen Dinge ausreichend dimensionierten Plattform sammelte das Huawei Ascend Y200 fleißig Punkte. Auch die Akku-Laufzeit liegt im Smartphone-Mittelfeld, die unterdimensionierte Kamera fällt ein wenig ab.

Mehr zum Thema Huawei