Vorgestellt

Erstes Hands-On vom neuen Huawei Ascend G510

Ab März für 219 Euro in Deutschland verfügbar
Aus Barcelona berichtet / Kaj-Sören Mossdorf
AAA

4,5-Zoll-IPS-Display mit Emotion UI von Huawei4,5-Zoll-IPS-Display mit Emotion UI von Huawei Huawei hat heute das Ascend G510 offiziell vorgestellt. Bereits Anfang Januar war das Gerät auf einem Event des chinesischen Herstellers gesichtet worden. Wie berichtet, handelt es sich bei dem Ascend G510 um ein Smartphone, dass von einem 1,2-GHz-Dual-Core-Prozessor an­getrie­ben wird, dem 512 MB RAM zur Seite stehen. Die CPU wird von einer Adreno-203-Grafikeinheit unterstützt. Als Betriebssystem kommt Android Jelly Bean zum Einsatz. Hier greift Huawei auf eine eigene Oberfläche namens Emotion UI zurück.

Huawei Ascend G510

Anders als angekündigt scheint es sich aber nicht um ein Dual-SIM-Smartphone zu handeln. In der offiziellen Pressemitteilung ist davon jedenfalls nichts zu erkennen, was nicht heißt, dass es sich eventuell doch um solch ein Smartphone handeln könnte - in der Vergangenheit waren uns schon Geräte begegnet, die nicht als Dual-SIM-Handys beworben wurden, diese Fähigkeit jedoch besaßen. Am Stand von Huawei auf dem Mobile World Congress wusste man auch nichts von dieser Eigenschaft - aufmachen durften wir das Gerät allerdings nicht.

Der Touchscreen des Ascend G510 ist mit 4,5 Zoll recht groß für ein Smartphone aus der Einsteiger-Klasse. Das IPS-Display hat eine Auflösung von 854 x 480 Pixel. Neben einem Einschub für microSD-Karten, die bis zu 32 GB fassen können und den internen 4-GB-Speicher erweitern, verfügt das Gerät über zwei Kameras. Die Frontkamera löst dabei mit bescheidenen 0,3 Megapixel auf, die Kamera auf der Rückseite mit 5 Megapixel. Zur weiteren Kommunikation mit der Außenwelt stehen neben WLAN b/g/n und Bluetooth 2.1 auch NFC (laut Datenblatt) zur Verfügung. Auch ein A-GPS-Empfänger ist integriert. Die UMTS-Schnittstelle unterstützt HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s und HSUPA mit bis zu 5,76 MBit/s.

Der Akku hat eine Kapazität von 1 750 mAh und soll im UMTS-Betrieb für 340 Stunden Standby, bzw. 340 Minuten Gesprächszeit sorgen.

Erste Eindrücke vom Huawei Ascend G510

Wie erwähnt hatten wir in Barcelona die Möglichkeit, das Gerät kurz in Augenschein zu nehmen. Das kantige Äußere und das Design erinnern an das iPhone 4. Einmal in die Hand genommen, merkt man schnell, dass das Gerät aus Kunststoff ist. Wie bei anderen Touchscreen-Smartphones ist das Display des Huawei Ascend G510 sehr anfällig für Fingerabdrücke und Fett. Andere Tester am Stand waren häufig damit beschäftigt den entstandenen Fettfilm wegzuwischen.

Ungewöhnlich ist auch die Einteilung der Anschlüsse. Die rechte Schmalseite ist komplett Anschluss-frei. Anders als bei neueren Android-Smartphones befindet sich der Power-Knopf auf der linken Seite, dort finden sich auch die Lautstärkewippe und der microUSB-Anschluss. Oben am Gerät liegt nur der 3,5-Zoll-Audio-Klinkenanschluss. In unserem Kurztest lief das Smartphone durchaus flüssig.

Das Huawei Ascend G510 soll ab März für 219 Euro ohne Vertragsbindung in den Farben Weiß und Schwarz erhältlich sein. Bereits jetzt finden sich aber Angebote bei Online-Händlern, die sich der 200-Euro-Marke annähern.

Mehr zum Thema Hands-On