CES 2013

Huawei-Androiden: Auflösung schlägt Retina-Display

Neue Smartphones mit bis zu 6 Zoll Display-Größe
Aus Las Vegas berichtet
AAA

Huawei Ascend D2Das neue Huawei Ascend D2 Der chinesische Hersteller Huawei hat die Bühne auf der CES 2013 in Las Vegas genutzt, um zwei neue Smartphones vorzustellen. Dabei folgen die Chinesen zwei andauernden Trends in der Branche: Erstens immer größer werdende Displays, zweitens Android als Betriebssystem. Das Huawei Ascend D2 und das Huawei Ascend Mate versuchen dabei, mit unterschiedlichen Superlativen zu punkten.

Allerdings hat auch die Konkurrenz diesen Trend entdeckt, so kommen auch die neuen Xperia-Modelle von Sony mit Full-HD-Displays.

Huawei Ascend D2 bietet Full-HD-Auflösung und 13-Megapixel-Kamera

Das Huawei Ascend D2 hat den Fokus auf die Auflösung gelegt. Das 5 Zoll großes Displays des Smartphones aus dem Reich der Mitte löst 1 080 mal 1 920 Pixel auf und bietet damit Full-HD mit 1080p - ein Novum im Handy-Bereich. Die Pixeldichte liegt bei 443 ppi und damit höher als bei der Konkurrenz. Rund um den schmalen Rand des Bildschirms verläuft ein Rahmen aus Stahl, der Rest des Gehäuses besteht aus Kunststoff.

Huawei Ascend D2Die Rückseite
des Huawei Ascend D2
Angetrieben wird das Huawei Ascend D2 von einem 1,5 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor vom Typ K3V2, der von dem chinesischen Hersteller selbst produziert wird. Die Energie kommt von einem starken Akku mit 3 000 mAh, der für zwei volle Tage aktive Nutzung sorgen soll. Die Kamera auf der Rückseite hat eine maximale Auflösung von 13 Megapixel. Zu guter Letzt ist das Ascend D2 noch geschützt gegen Staub und Spritzwasser.

Huawei Ascend Mate schließt die Lücke zum Tablet

Noch größer ist das Huawei Ascend Mate, das die Lücke zwischen Smartphone und Tablet nun endgültig schließt. Der Touchscreen des Android-Geräts misst in der Diagonalen satte 6,1 Zoll. Damit ist das Ascend Mate sogar noch deutlich größer als das bisher als Huawei Ascend MateDas Huawei Ascend Mate
kommt mit 6,1-Zoll-Display
"Missing Link" zwischen den mobilen Kategorien bekannte Samsung Galax Note 2.

Die Auflösung des IPS+-Displays ist mit 1 280 mal 720 Pixel allerdings nicht außergewöhnlich hoch. Auch hier sorgt ein 1,5 GHz schneller Quad-Core-Prozessor für ordentlich Dampf, der Akku ist mit 4 050 mAh entsprechend stark ausgefallen. Auch das größere der beiden neuen Huawei-Geräte steckt in einem Kunststoff-Gehäuse mit einem Rahmen aus rostfreiem Stahl.

Genaue Angaben zur Verfügbarkeit und zu den Preisen der neuen Modelle für Europa hat Huawei noch nicht gemacht. In China kommen beide Geräte schon im kommenden Monat auf den Markt, der Rest der Welt wird folgen.

Weitere Meldungen zur 2014 International CES

Mehr zum Thema Huawei