Android-Handys

HTC Desire Z und Desire HD: Zwei neue Android-Schwergewichte

Neue Bootfunktion: Smartphones sollen in Sekunden betriebsbereit sein
AAA

Der Smartphone-Hersteller HTC hat heute in London mit dem HTC Desire Z und dem HTC Desire HD zwei neue Android-Handys sowie eine überarbeitete Version der Benutzeroberfläche HTC Sense vorgestellt. Die beiden neuen Smartphones laufen unter der Android-Version 2.2 (Froyo), bieten eine Schnellstartfunktion, die die Smartphones innerhalb von wenigen Sekunden betriebsbereit machen soll. Das HTC Desire Z wird voraussichtlich ab Oktober in den Shops des Mobilfunkbetreibers Vodafone erhältlich sein. Das HTC Desire Z - eine mit Sense versehene Version des T-Mobile G2 - wird vom Online-Händler Amazon für 549 Euro ohne Vertrag beworben, das aus einem Alublock gefräste HTC Desire HD für 599 Euro.

HTC Desire Z

HTC Desire ZHTC Desire Z Das 14,2 Millimeter flache und 180 Gramm schwere HTC Desire Z kommt mit einem 9,4 Zentimeter großem Touchscreen mit 800 mal 480 Pixel Auflösung und bietet zugleich eine ausziehbare QWERTZ-Tastatur. Angetrieben wird das HTC Desire Z von einem Qualcomm-Prozessor mit 800 MHz, der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 512 MB RAM. Für mobile Datenübertragungen unterstützt das neue Quadband-GSM-Smartphone HSPA mit bis zu 14,4 MBit/s im Downstream und bis zu 5,76 MBit/s im Upstream. Zudem ermöglicht das Handy an Hotspots den Internetzugriff per WLAN n.

HTC Desire Z
Weitere Ausstattungsmerkmale des Android-Schwergewichts sind eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, Videoaufnahme in HD-Qualität (720p) und Blitzlicht, einen Medienplayer mit 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss, einen GPS-Empfänger zur Nutzung standortbezogener Dienste, Bluetooth 2.1 mit A2DP-Unterstützung und einen Micro-USB-Anschluss. Die interne Speichergröße beläuft sich auf 1,5 GB, per microSD-Karte kann die Speicherkapazität um 32 GB erweitert werden. Außerdem hat HTC einen Bewegungs-, einen Näherungs- und einen Umgebungslichtsensor sowie einen digitalen Kompass im HTC Desire Z verbaut. HTC Desire HDHTC Desire HD

Die Sprechzeit für das Desire Z gibt HTC mit fast bis zu zehn Stunden im GSM-Betrieb an, im UMTS-Modus sollen es noch fast bis zu sieben Stunden sein. Für die Stromversorgung steckt im neuen Android-Smartphone ein 1 300 mAh starker Lithium-Ionen-Akku.

HTC Desire HD

HTC Desire HD
Das 11,8 Millimeter flache, 164 Gramm schwere und mit einem 1-GHz-Prozessor mit 768 MB RAM bestückte HTC Desire HD ist noch etwas leistungsfähiger als das HTC Desire Z. Diesem Gerät fehlt allerdings die echte Tastatur und der Touchscreen des HTC Desire HD misst in derDiagonale mit 10,9 Zentimetern etwas mehr als der des HTC Desire Z. Die Kamera des Desire HD löst 8 Megapixel auf. Der 1 230 mAh starke Lithium-Ionen-Akku soll für eine Sprechzeit von bis zu neun Stunden im GSM-Betrieb oder bis zu 5,5 Stunden im UMTS-Betrieb sorgen.

Die Version der Benutzeroberfläche Sense enthält neue Funktionen wie einen Online-Kartendienst (HTC Locations), der sich wie Nokias Ovi Maps auch onboard nutzen lässt, einen E-Book-Reader und die Möglichkeit, das Handy aus der Ferne zu verwalten (HTCSense.com).

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android