Smartphone

HTC One XL und HTC Desire C kommen nach Deutschland

HTC One XL bekommt LTE-Unterstützung - Desire C für Einsteiger
AAA

HTC Desire CHTC Desire C HTC wird in Kürze zwei weitere Smartphones auf den deutschen Markt bringen. Als neues Spitzenmodell kommt das HTC One XL mit LTE-Unterstützung. Einige Fachhändler nehmen bereits Vorbestellungen für das Android-Handy an, das in einer für Vodafone optimierten Version in den Handel kommt. Das verwundert nicht, denn bislang ist Vodafone der einzige deutsche Mobilfunk-Netzbetreiber, der LTE-Smartphones anbietet.

Knapp 600 Euro ohne Vertrag werden für das HTC One XL verlangt. Damit ist das Smartphone nicht sehr viel teurer als das HTC One X ohne Unterstützung für das 4G-Mobilfunknetz, das im Online-Handel zu Preisen von knapp über 500 Euro zu bekommen ist. Im Gegensatz zum HTC Velocity 4G, dem ersten LTE-Smartphone des taiwanesischen Herstellers, kommt das HTC One XL mit Triband-LTE-Schnittstelle auf den Markt.

HTC Desire C ab Juni erhältlich

Trotz Einführung der HTC-One-Serie pflegt der Hersteller auch seine Desire-Produktfamileie weiter. So hat das Unternehmen heute das HTC Desire C als neues Modell für Einsteiger offiziell vorgestellt. Das Gerät im schlanken Design (107,2 mal 60,6 mal 11,95 Millimeter) und wiegt nur 98 Gramm. Zudem wird das Smartphone zum Verkaufsstart mit der aktuellen Android-Version 4.0 (Ice Cream Sandwich) sowie der Sense-Benutzeroberfläche ausgestattet. Dazu kommt - wie bei neueren Android-Smartphones von HTC üblich - die Beats-Audio-Technologie.

Das HTC Desire C wird in den Farben Rot, Weiß und Schwarz erhältlich sein. Es ist vor allem als Einsteigermodell geeignet. Der Hersteller liefert einen Akku mit einer Kapazität von 1 230 mAh mit, sagt aber noch nichts zu Standby- und Betriebszeiten. Das Smartphone basiert auf einem 600-MHz-Prozessor und bekommt einen 3,5 Zoll großen Touchscreen, der eine Auflösung von 320 mal 480 Pixel bietet.

25 GB kostenloser Dropbox-Speicherplatz

Intern stehen 4 GB Speicherplatz zur Verfügung. Dazu kommen für zwei Jahre 25 GB kostenloser Cloud-Speicherplatz bei Dropbox. Zudem kann der Nutzer bis zu 32 GB große microSD-Speicherkarten einsetzen. Für Fotos und Videos steht eine 5-Megapixel-Kamera zur Verfügung.

Das HTC Desire C verfügt über ein Quadband-GSM-Modul und UMTS-Unterstützung. Daten lassen sich über GPRS, EDGE und HSDPA übertragen. Darüber hinaus hat das Smartphone WLAN, Bluetooth und einen GPS-Empfänger an Bord. Das HTC Desire C wiird ab Anfang Juni für 219 Euro erhältlich sein. Exklusiv über o2 will der Hersteller eine Version mit NFC anbieten.

Weitere Meldungen zu Smartphones von HTC