Geleakt

HTC One X: Neues Flaggschiff mit Nvidia Tegra 3 und Android 4.0

Android-Handy mit 4,7-Zoll-Display und Beats-Audio auf MWC erwartet
AAA

HTC One X: Neues Flaggschiff mit Nvidia Tegra 3 und Android 4.0Früheres Produktbild des HTC One X Dass Daten eines neuen Smartphones bereits vor der offiziellen Vorstellung durchsickern, ist schon längst keine Seltenheit mehr. Ein aktueller Kandidat, von dem bereits vorab erste Details veröffentlicht worden sind, ist das HTC One X, auch bekannt als HTC Endeavor. Laut Informationen von MoDaCo wird das künftige Flaggschiff ordentlich Leistung unter der Haube und ein besonders dünnes und hochwertiges Gehäuse haben. Auch wird es eines der ersten Modelle sein, das mit dem neuen Branding von HTC versehen ist. Die offizielle Präsentation des HTC One X wird auf dem Mobile World Congress (MWC) Ende des Monats in Barcelona erwartet. Ein früheres von Pocketnow veröffentlichtes Produktbild zeigt ein eher herkömmliches HTC-Design, das sich nicht durch besonders dünne Maße auszeichnet und somit aller Wahrscheinlichkeit nach nicht die finale Version des Gerätes wiedergibt.

HTC One X: Highend-Smartphone mit Quad-Core-Prozessor

HTC One X
Wie bereits erwähnt, hat das HTC One X einiges an Performance zu bieten: Herzstück des Smartphones soll den Informationen zufolge der Quad-Core-Prozessor Nvidia Tegra 3 sein, der mit satten 1,5 GHz getaktet ist und von 1 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Das Super-LC-Display hat eine Größe von 4,7 Zoll und löst mit 1 280 mal 720 Pixel auf (720p). Beim Betriebssystem setzt HTC auf Googles neueste Android-Version 4.0.3 Ice Cream Sandwich, auf die die neue Oberfläche HTC Sense 4.0 gelegt wurde.

Das Gehäuse des HTC One X soll lediglich einen Power-Knopf und einen Lautstärkeregler haben, alle anderen Tasten sollen direkt auf dem Display zu finden sein. Ein microSD-Speicherkartenslot gibt es - wie beim Galaxy Nexus - nicht. Dafür wurde das HTC One X jedoch mit einem 32 GB großen Speicher ausgestattet. Eine weitere Anlehnung ans Galaxy Nexus soll im 5-Pogo-Pin-Setup für den Anschluss eines Beats-Audio-gebrandeten Docking-Lautsprechers liegen. Passend dazu soll das Smartphone "Beats by Dr. Dre"-Kopfhörer mitbringen.

Der Zugang zum Internet kann wahlweise via WLAN-n oder mobil via UMTS/HSPA mit Geschwindigkeiten von bis zu 21 MBit/s im Down- und bis zu 5,76 MBit/s im Upstream hergestellt werden. Zur drahtlosen Übertragung von Daten hat das neue HTC-Smartphone zudem Bluetooth 4.0 sowie NFC an Bord. Fotos und FullHD-Videos lassen sich mit der rückseitig angebrachten 8-Megapixel-Kamera mit Backlight-Sensor und LED-Blitz aufnehmen. Für Videotelefonie gedacht ist die Frontkamera, die 1,3 Megapixel auflöst. GPS, ein Bewegungssensor, ein FM-Radio, ein digitaler Kompass sowie ein Gyroskop machen die Ausstattung komplett. Für die notwendige Stromversorgung bringt das HTC One X einen Akku mit 1 800 mAh mit. Auch hat sich HTC für den Einsatz einer micoSIM statt einer herkömmlichen SIM-Karte entschieden.

Neue Namensgebung bei HTC

Das HTC One X ist ein Mitglied der neuen Smartphone-Generation von HTC. Um die Modelle klar von bisherigen Geräten abzuheben, hat der Hersteller sich für eine neue Namensgebung entschieden. Statt die Handys wie bisher angenommen Endeavor, Edge, Ville oder Supreme zu taufen, sollen sie mit dem Branding HTC One klar von bisherigen Generationen unterschieden werden. Je nach Modell bekommen die Geräte Zusätze wie das bereits erwähnte X (Endeavor) oder auch S für Ville.

Mehr zum Thema HTC